Nebel des Grauens!! - Die Suche nach der Falschluft

Mehr
20 Jun 2018 08:31 - 20 Jun 2018 08:34 #9540 von iolo
Jeder D-Jetroniker kennt die Situation, Spritverbrauch hoch, unrunder Motorlauf,
Kerzen schwarz und alles deutet auf Falschluft im Ansaugbereich hin.
Gemeinhin findet dann die Suche nach dem Löchli gerne durch einsprühen mit
Bremsenreiniger oder – noch besser weil noch explosiver – mit Startpilot statt.

Das Ganze funktioniert eigentlich soweit recht gut, es sei denn die Sprühorgien finden zu dicht am heißen Krümmer statt oder der Bereich ist mit dem Sprühstrahl nicht zu erreichen (Unterseite von Schläuchen etc.).

Irgendwie war das für mich immer unbefriedigend. Die Lösung kam dann wie so oft völlig unerwartet.
Eines Sonntagnachmittags habe ich vox – Das Automagazin geschaut, dort gibt es eine Rubrik mit
den Autodoktoren die hoffnungslose Reparaturfälle übernehmen.
Die Mechaniker hatten dort eine Art Nebelmaschine mit der sie Rauch in den Ansaugtrakt einblasen können
und dann sehen an welchen möglichen und unmöglichen Öffnungen es raus raucht.

Genial! :woohoo: So was will ich auch. Schnell gegoogelt, Gerät gefunden, ist von Hella und heisst SLD-Tool – Upss!!
Das Ding kostet mal schlanke 1400 €

Das geht natürlich gar nicht – viel zu teuer.
Aber jetzt war mein Ehrgeiz geweckt. So was muss man doch billiger nachbauen können.
Nach ein bisschen Recherche hatte ich dann meine Bauteile zusammen:
1. Disco Nebelmaschine Mini 400 Watt für 28 Euro irgendwas bei eBay
2. Nebelfluid 5 Liter - 15 Euro (reicht bis zum jüngsten Tag)
3. Farbkübel aus Blech - vorhanden
4. Druckminderer auf 0,5 Bar – ca. 18 Euro
5. Kupferrohr, Schlauchnippel, Schlauch, ein Satz konische Stopfen ca. 50 Euro
6. Hightech ;) Elektrowerkzeugkasten von Bosch – vorhanden

Das Ganze schaut dann so aus:



Das Auslassröhrchen der Nebelmaschine wird mit dem Farbkübel verbunden (löten). Der Nebel braucht Expansionsraum um sein Volumen zu entfalten. Versucht man den Nebler direkt an den Schlauch anzuschliessen, kondensiert das meiste und der Effekt bleibt aus. Außerdem würde man das Kondensat in den Motor drücken.


Bleckkasten seitlich aufgeschnitten, damit man bequem an den Schalter kommt und den Füllstand des Nebelfluids ablesen kann.
Die Kabelfernbedienung zeigt die Bereitschaft an (grüne LED), der Taster löst einen Nebelstoß aus. Je länger man drückt umso mehr Nebel.


Lässt man den Nebel nur zum Anschlussschlauch raus, schaut es nicht besonders spektakulär aus.


Jetzt aber! Hier habe ich zur Demonstration mal einen alten Staubsaugerschlauch angeschlossen. Mächtig viel Qualm :lol:


Leck gefunden :silly: . Sieht man auf dem Foto schlecht, man kann aber Dank des Rauchs genau die undichte Stelle am Übergang ausmachen.


Am Auto funktioniert das Ganze einwandfrei. Auch am anderen Ende des Motors. Hab damit am SM ein verstecktes Loch im Auspuff gefunden.

Nachbau und Benutzung wie immer auf eigene Gefahr!

Gruß Immanuel

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 20 Jun 2018 08:34 von iolo.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bulli91

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jun 2018 08:41 #9541 von iolo
Da das Forum nicht so viele Links zulässt hier noch ein paar Infos.

Link zum Hersteller des Profigeräts: Hella SLD-Tool

Die Autodoktoren bei der Arbeit: Autodoks mit Nebler

Hier noch die Stopfenparade für verschieden Schlauchdurchmesser:

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
20 Jun 2018 11:22 #9542 von Volker
Hallo Immanuel,

wie geil ist das denn?! Das musst Du unbedingt am Wochenende zum Workshop mitbringen. Ich freu mich drauf! :cheer:

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
20 Jun 2018 12:51 #9543 von Volker
Und dann geht es ab mit Disko, Christian kann uns bestimmt ein paar Platten dazu auflegen ! :YES:

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
20 Jun 2018 22:54 #9544 von nordfisch
Hallo Immanuel,
ich bin auch begeistert.... besonders auch von der handwerklichen und ästhetischen Ausführung.

Was sind das für Röhrchen etwa in der Mitte des 'Generatorzylinders'?
Schließt du an den Druckminderer Druckluft an?

Ja, bitte, bitte - bring die Maschine mit!

Bis denne
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jun 2018 17:31 #9545 von iolo
Danke für die Blumen, das Ganze ist alles noch sehr krude, aber funktioniert.

Norbert, das lange Kupferröhrchen fördert den erzeugten Dampf von der Nebelmaschine in den Eimer, dort kann er sich dann ausdehnen und wird mit Druckluft oben zum Schlauch rausbefördert. Die Druckluft garantiert einen konstanten Strom an Nebel, die Nebelmaschine selbst kann ja immer nur stoßweise Dampf erzeugen.
Der Kupferrohrstummel drüber ist nur ein Relikt ein vorangegangenen Versuchs, ich war nur zu faul den bündig abzukneifen und zu verlöten.

Ich bringe die Maschine gerne mit nach Erlangen.

Gruß
Immanuel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Elektro-Richter
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
Mehr
05 Jul 2018 11:16 #9656 von Elektro-Richter
Super Idee, das brauche ich auch. Damit finde ich meine sporadische Undichtigkeit auch bei warmem Motor.
Habe gestern mit Automaten-Meyer in Littau wegen meinem Problem Automatikgetriebe sporadisches Hoch und runterschalten telefoniert. Seine Vermutung ohne das Fz gesehen zu haben (unter Vorbehalt): Problem schwankendes Vacuum an der Unterdruckdose. Sein Tipp: erst Motor zum 100%igen Rundlauf ohne Aussetzer und sägen bringen, dann Fehlersuche am Automatikgetriebe.

Heisst für mich: Nebelmaschine bauen und nach Unrundlauf bei warmem Motor anschliessen. Mal schauen wo es rauchen wird!!!

Ich werde berichten.

Thomas

Old-Mercedes Qualität , Langlebigkeit= Nachhaltigkeit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Aug 2018 11:13 #10100 von Bulli91
Hallo Immanuel,


ich bin gerade dabei, bei mir auf leckage suche zu gehen und wollte deinen Nebler nachbauen.
Habe es mit nur der Nebelmaschine und einem PVC Schlauch versucht.... mäßiger erfolg...

Ich hätte zu deinem Konstrukt zwei fragen :)

Wie groß müsste der Behälter sein für den Nebel? Und muss dieser aus Metal sein?


grüße

Max

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Aug 2018 17:01 #10120 von iolo
Hallo Max,

dass es direkt mit dem Schlauch nicht funktioniert hatte ich ja schon beschrieben.
Der Nebel braucht unbedingt Expansionsraum. Dafür musst du einen Blechkübel mit ca. 2 - 2,5 Liter Inhalt nehmen. Google mal unter Ringeimer.
Aus Blech deswegen, weil der Dampf aus dem Auslassröhrchen über 100°C hat - Plastik schmilzt da sofort.
Also passendes Kupfer- oder Messingröhrchen mit HT-Silkon an der Nebelmaschine verbinden und am Blecheimer anlöten.
Außerdem brauchst du noch einen Druckluftanschluss am Eimer. Erstens kühlt die Luft den Dampf schön runter und erzeugt einen dichten Nebel,
zweitens hast du einen konstanten Durchfluss an deinem zu testenden Objekt.

Achtung!!! Unbedingt einen Druckminderer für die Druckluft benutzen und so einstellen, dass wenn du den Schlauch am Ende zuhältst der Blecheimer keine dicken Backen bekommt :sick:
Deshalb sollte man den Deckel am Eimer auch nur aufsetzten und nicht verschrauben/kleben - als Notventil sozusagen.

Gruß
Immanuel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.238 Sekunden
Powered by Kunena Forum