× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Commodore A, D-Jetronic auf 3000ccm anpassen

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
17 Jun 2016 22:42 #4498 von mp3
Hallo,
welche Möglichkeiten habe ich eine D-Jetronic von 2800ccm auf 3000 anzupassen?
In der nächsten Zeit werde ich unter meiner für 2800ccm ausgelegten D-Jetronic einen 3000ccm großen Motor sitzen haben. Zunächst werde ich dann anhand des Zündkerzenbildes versuchen zu beurteilen wie es mit dem Gemisch aussieht.

Ich dachte evtl. Einfluß nehmen zu können, da die Anlage ja beim BMW E3/E9 auch auf 3000ccm lief.

Kann mir da jemand mit sachdienlichen Hinweisen helfen?

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
18 Jun 2016 12:21 - 18 Jun 2016 12:24 #4499 von nordfisch
Hallo Stefan,
ich würde den einfachsten Weg wählen: Die grünen Einspritzdüsen deines Motors gegen die blauen mit größerer Einspritzmenge tauschen und die übrigen Komponenten wie Steuergerät, Saugrohrdruckfühler und Drosselklappenschalter können bleiben, weil du ja schon die B-Modell-Versionen verwendest.

Mit den Teilen, die du brauchst, könnte ich dir helfen... bei Opel haben wir da Glück, die sind viel billiger zu haben als bei Mercedes.

Es kommt allerdings noch ein bisschen drauf an, welchen Motor du genau verbauen willst. Es gibt die 3-Liter CIH ja in verschiedenen Varianten.

Schreib uns mal, welche Komponenten (Steuergerät, SDF, DKS) du jetzt genau verbaut hast, also lies mal die Teilenummern ab. Dann können wir dir ein 'Setup' empfehlen.

Ich finde es toll, dass du die D-Jetronic beibehalten willst. Die mir bekannten Umbauten auf L-Jetronic sind alle irgendwie Bastelkram....

Gruß
Norbert
Letzte Änderung: 18 Jun 2016 12:24 von nordfisch. Begründung: hat schon auf 2,8 Liter umgestellt...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
18 Jun 2016 23:30 - 18 Jun 2016 23:57 #4500 von mp3
Hallo Norbert,

STG .... 010
DF .... 105
DKS .... 019
Einspritzdüsen grün

Welcher Motor genau wird sich kaum erklären lassen.
Es ist aber so das nur der Block vom 3 Liter stammt. Der Kopf kommt vom 2,8er drauf, weil der 3 Liter-Kopf die Einspritzdüsen anders sitzen hat. Der Kopf wird bearbeitet weil sonst die Verdichtung zu hoch wird, außerdem bekommt er gehärtete Ventilsitze. Auf welche genaue Verdichtung kann ich nicht sagen. So wie ich hörte unter 10.

Ich habe unten bei Rüsselsheim einen Mann der mir den Motor macht. Mein Wagen steht dort. Einen Opel-3 Liter mit D-Jetronic hat aber soweit ich weiß noch niemand laufen.
Die Aktion kann sich hinziehen da es auf der Basis von Nachbarschaftshilfe läuft.

Gruß Stefan
Letzte Änderung: 18 Jun 2016 23:57 von mp3.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
19 Jun 2016 15:17 #4501 von nordfisch
Hallo Stefan,
habe mir das noch mal überlegt.
ich würde erstmal überhaupt nur den Motor-Unterbau tauschen.

Das sind ja nur ca. 7% Hubraum-Vergrößerung - die anderen Düsen würden aber 20% mehr Kraftstoff liefern.

Deine Kombination Steuergerät und SDF läuft sowieso fetter als die späteren Anlagen, das sollte also insgesamt schon in etwa passen.
Eine zusätzliche Anfettung könnte man notfalls über Manipulation des Temperaturfühlers 1 (Luft) erreichen.

Günstig wäre bestimmt, eine Lambda-Sonde gleich mit zu montieren. Es gibt da ganz kleine und günstige Geräte deutlich unter 100 € komplett.
Wir hatten das schon mal in deinem alten Thread, wie ich gerade sehe.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
19 Jun 2016 20:27 #4502 von Volker
Hallo,

nur in Kürze aus dem Internet-Cafe: ich rate auch von anderen Einspritzventilen oder Erhöhung des Benzindrucks und ähnlichen Maßnahmen ab. Mit einer anderen Bohrung hat man einen ganz anderen Füllgrad des Motors über die Drehzahl und die müsste auf einem Leistungsprüfstand angepasst werden. Die günstigeste Lösung ist in meinen Augen ein altes Lambda Steuergerät für einen nachgerüsteten kat von Gutmann oder von G&M ST28.

Grüße aus 35° und VIEL Sonne,

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
19 Jun 2016 23:09 #4503 von mp3
Hallo ihr beiden,

ich bekam auch gesagt, das mein alter Motor, welcher 2850ccm hatte, nach dem Zündkerzenbild nach zu urteilen zu fett gelaufen ist.

Also ich schaue erstmal wie der 3Liter an der Anlage läuft.
Ähm Norbert, auf ein Poti am Thermo.-Fühler ist mein "Mann" auch schon gekommen.

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
22 Mär 2017 17:13 - 22 Mär 2017 17:16 #6997 von mp3
Hallo verehrte Herren,
viel Zeit ist verstrichen, da sich einiges außerhalb der D-Jetronic im Argen zeigte.
Aber der Wagen läuft schon mal und auch wie angekündigt mit 3000ccm und obendrauf mit gehärteten Ventilsitzen u.s.w..
Soweit auch gut.

Nun befindet sich an der Drosselklappe beim Commodore A wie soll ich sagen, ein Anschlagdämpfer.
Eine Dose, dessen gedämpfter Arm das Schließen der Drosselklappe abfedert.
Dieses Teil ist defekt und klemmt manchmal. Die kleine Manschette ist auch teilweise nicht mehr vorhanden.
Die Testfahrten laufen deshalb ohne das Teil.

Jetzt stellt sich mir die frage, woher bekomme ich diesen Dämpfer und ist der zwingend erforderlich?
Meines wissens haben nicht alle Fahrzeuge mit D-Jetronic so einen Dämpfer.

Gruß Stefan
Letzte Änderung: 22 Mär 2017 17:16 von mp3. Begründung: Fehler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Mär 2017 17:41 #6999 von nordfisch
Hallo Stefan,
dieser Gasgestängedämpfer (international 'dashpot' genannt, selbst in der deutschen Mercedes-Terminologie beim legendären 300SL) ist kein funktionswichtiges Teil der D-Jetronic und teilweise auch bei Vergaserfahrzeugen verbaut.
Teilweise dann nur bei Fahrzeugen mit Automatic... und unter den D-Jet-Fahrzeugen wohl auch nur bei Opel.
Es ist ein GM-Teil, meine ich.

Er sorgt lediglich dafür, dass die Motordrehzahl beim abrupten Gaswegnehmen 'gefühlvoll' auf die Leerlaufdrehzahl absinkt. Ansonsten hat er im normalen Fahrbetrieb keinerlei Funktion.

Bei mir ließ er sich erst noch einmal einstellen - irgendwie war er nur auf dem ersten Stück Weg wirkungslos.

Ein paar Jahre später stellte er dann die Funktion vollkommen ein. Der Teilefritze bei meinem FOH suchte im Lager ein ähnliches Teil von einem anderen Fahrzeug heraus (Vectra ???)

Das Teil hat teilweise ein Kunststoffgehäuse - von der Funktion her passte nur die Gewindesteigung des Befestigungs- und Einstellbolzens nicht. Da habe ich dann das Standardgewinde M8 drübergeschnitten und seitdem funktioniert das Teil.
Die Einstellung ist irgendwo vorgeschrieben - ich habe das aber einfach nach Gefühl gemacht, und das ist sicher auch gut und problemlos.

Mach es so wie ich - geh mal zu einem Händler und teste dessen Lageristen auf ihre Kompetenz. Nimm das Teil mit als optische Erinnerungshilfe.
Ansonsten werden sie dir wenigstens die Teilenummer aus dem Microfiche raussuchen können. Damit kannst du dann bei den bekannten Altopel-Teile-Händlern anklingeln.

Irgendwo würde ich die Teilenummer vielleicht auch noch finden...

Alternativ: Im internationalen ebay gibt es anpassbare Teile von US-Fahrzeugen.
Suchbegriffe dashpot oder dash-pot, eventuell in Verbindung mit GM.

Bis dahin: Das Teil ist nicht lebenswichtig.

- Wie hast Du denn jetzt die Einspritzung an den veränderten Hubraum angepasst, überprüft oder fährst du 'einfach so'?

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Mär 2017 18:34 #7001 von nordfisch
Hallo nochmal,
ich habe nach kurzem Suchen das ausgetauschte Teil gefunden.

Hersteller ist 'Effbe' (also kein US-Teil).

Teilenummer Opel 8984670

Das alternative Teil (weiß nicht, aus welchem Fahrzeug), Beschriftung des Kartons:
Opel 8 26 916
Dämpfer 90108282
Damper Gr.03 758

Das Gewinde habe ich auf M8x1 umgeschnitten.

Nach Handbuch ist der Dämpfer bei allen KAD-Modellen mit Automatic verbaut - also auch bei Vergaserfahrzeugen mit Automatic.

Der wirksame Weg des Dämpfers vor Erreichen des Drosselklappenanschlags soll 1-1,5 mm betragen.

Gruß und viel Erfolg bei der Suche, berichte mal....
Norbert

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Mär 2017 19:32 - 22 Mär 2017 19:34 #7002 von nordfisch
Und nochmal...

Klick: dash pot bei ebay USAhttp://www.ebay.de/itm/1965-66-67-Chevrolet-Chevelle-Corvette-V8-Dashpot-DP90-NEW-/112311181197?hash=item1a26449f8d:g:Rl0AAOSwr~lYrGle

Der Preis ist aus meiner Sicht realistisch, auch wenn Versand und Zoll draufkommen. Der Teileonkel hatte damals für das teilkompatible Teil irgendwas wie 57 Euro plus Steuer rausgesucht. Das ist knapp 10 Jahre her. Habe ihm damals aber weniger gegeben...

Ich habe solche Dämpfer aber auch an anderen Fahrzeugen, Z.B. bei VW gesehen. Möglich, dass hier noch Jemand irgendein Vergleichsteil nennt, das es für weniger Geld gibt.

Gruß
Norbert
Letzte Änderung: 22 Mär 2017 19:34 von nordfisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
24 Mär 2017 15:20 - 24 Mär 2017 16:14 #7014 von mp3
Oh mein lieber Norbert,

komm mir nicht in die Finger.:woohoo:
Ich küsse dich, ich l...

Ich hab ihn schon.:lol:
www.ersatzteile-original.com/Opel/SCHLIE...-8984670::90557.html

So gefällt mir das.

Der Wagen wurde nur kurz zur Probe gefahren und selbst die Fahrt wäre beinahe nicht wieder zur Werkstatt gegangen.
Es wurde jetzt doch Schmutz im Tank gefunden.
Da der Tank an der umlaufenden Falz eh undicht war, wurde er nun ausgebaut und ist beim Tankinstandsetzer.
Dann sollte der Saison nach ausführlichen Testfahrten nichts mehr im Wege stehen.
Die Verbrennung werde ich anhand der Zündkerzen beobachten.
Soweit haben wir alles getan - neue Bosch-Benzinpumpe, Benzinschläuche gründlich gespült, Benzinfilter neu, ....

Gruß Stefan
Letzte Änderung: 24 Mär 2017 16:14 von mp3. Begründung: Schreibfehler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
24 Mär 2017 18:38 #7015 von nordfisch

mp3 schrieb: Oh mein lieber Norbert,

komm mir nicht in die Finger.:woohoo:
Ich küsse dich, ich l...

...

Immer ruhig, Brauner... bei dem schönen Wetter bekommst du wohl Frühlingsgefühle? ;)

Den Dämpfer kann man zu dem Preis wirklich kaufen...

Bei mir hat die Saison auch noch nicht begonnen... Meine Motorlager sind hin, der Motor hat sich über 5 cm abgesenkt. Wenn ich fahre, schleife ich den unteren Kühlerschlauch durch.
Morgen früh bekomme ich vom FOH eine Motorbrücke geliehen. Ich hoffe, dass das alles einwandfrei funktioniert.
Die Böcke gibt es nicht mehr neu, nur noch gebraucht oder regeneriert. Habe mich für gebraucht entschieden (sind wirklich noch sehr gut, aber auch nicht billig). Dem neuen Gummizeugs traue ich nicht, besonders wenn es auch noch aus diffuser Quelle stammt.
- Sag mal, irgendwer fertigt doch die Tanks für eure Autos nach, aus VA, meine ich?

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
25 Mär 2017 09:24 - 25 Mär 2017 09:25 #7021 von mp3
Hallo Norbert,
leider zu früh gefreut. Heute kam die Antwort. Nicht mehr verfügbar. Hab aber noch eine Adresse.

Tanknachbau ist mir jetzt nicht bekannt.

Gruß Stefan
Letzte Änderung: 25 Mär 2017 09:25 von mp3. Begründung: Nachtrag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
25 Mär 2017 10:17 #7022 von nordfisch
Hallo Stefan,
mich wundert das nicht.
Volker und ich haben über Jahre hinweg die Gleiche Erfahrung bei den Gabelkontakten Buchsenleiste Steuergerät gemacht. Gefreut, bezahlt und - und NML.
Glücklicherweise haben wir dann doch stets das Geld irgendwann wiederbekommen.

- Dass Volker einen Posten Gabelkontakte auftreiben konnte, war da der große Wurf. Aber jetzt hat er die Teile liegen und wartet auf Abnehmer, die gar nicht zu schätzen wissen, was sie da bei ihm kaufen können.
Wir sind ja Hobbyisten und keine Spekulanten, binden uns so aber immer nicht unerhebliche Beträge ans Bein.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
25 Mär 2017 10:57 #7023 von Volker
Hallo,

da hat der Norbert recht. Ich habe mehrmals 4-stellige Beträge bezahlt und dann keine Teile bekommen. Hinterhet bekam ich das Geld zurück. Von diesen dubiosen Händlern bekomme ich heute noch immer unaufgefordert Werbemails.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
26 Mär 2017 13:45 - 26 Mär 2017 13:47 #7028 von mp3
Hallo ihr,
hier bei mir handelt es sich wohl um Opel-Händler mit Internetshop. Wieso diexdas Teil nicht rausnehmen aus dem Shop bleibt ein Rätsel.
Bin gespannt auf den zweiten Kauf. Geld ist per PayPal raus.
Gruß Stefan
Letzte Änderung: 26 Mär 2017 13:47 von mp3. Begründung: Gruß fehlte :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
27 Mär 2017 18:28 - 27 Mär 2017 18:31 #7039 von nordfisch
Hallo Stefan, nimm im Zweifel den hier (das Blech kannst du ja entfernen): LINK

Problem ist der Zoll - legt über dem Freibetrag. Musst du dort abholen und dann 19% zahlen - Alternative ist fette Rechnung vom deutschen Logistiker.

Gruß
Norbert
Letzte Änderung: 27 Mär 2017 18:31 von nordfisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
08 Mär 2018 15:32 - 08 Mär 2018 15:38 #8676 von mp3
Guten Tag,
ich habe mich lange nicht gemeldet. War auch ein langer Weg mit meinem Wagen.
Es gab halt Probleme noch und noch, die hier nicht hin gehören.
Heute ist er zumindest frisch durch den TÜV, wenn auch mit einigen zugedrückten Augen.

Es gibt da noch Einiges zu machen an der D-Jetronic.
Bei der Abgasuntersuchung war der CO-Wert auf über 10%.
Darauf hin wurde am Steuergerät ganz bis Anschlag in Richtung Minus gedreht, aber unter 7,4 % ging der Wert nicht.
Dann wurde an dem durch mich eingebauten Benzindruckmanometer gesehen das der Druck hinter dem Messbereich (max.3Bar) stand.
Um auf einen akzeptablen CO-Wert zu kommen, musste der Benzindruck auf unter 2 Bar eingestellt werden.

Zusätzlich ist festzustellen, das der Motor sehr lange braucht um aus dem erhöhten Kaltlauf heraus auf die normale Leerlaufdrehzahl abzufallen.

Also ist der Zusatzluftschieber auch nicht mehr in Ordnung und ich benötige einen neuen Benzindruckregler.

Jetzt die Frage:
Passt das zum Fehlerbild?
Wer repariert mir den Zusatzluftschieber?

Viele Grüße
Stefan

PS:
Motor 3 Liter Hubraum
STG .... 010
DF .... 105
DKS .... 019
Einspritzdüsen grün
Letzte Änderung: 08 Mär 2018 15:38 von mp3. Begründung: Zusätzliche Angaben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
08 Mär 2018 16:56 #8678 von Volker
Hallo Stefan,

der ZLS hat absolut nichts mit dem Benzindruck zu tun. Wenn der über 3 Bar ist, musst Du den Druckregler einstellen. Was für eine Benzinpumpe hast Du denn verbaut? Oder lese ich das falsch und Du hast das Problem bereits behoben und fragst jetzt nur nach dem ZLS?

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mp3
  • mp3s Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Commodore A GS/E 3.0 DF 105, DKS 024, STG 010
Mehr
08 Mär 2018 18:12 - 08 Mär 2018 18:42 #8680 von mp3
Hallo Volker,

das der ZLS nichts mit dem Benzindruck zu tun hat ist klar.
Aber vielleicht mit dem zu hohen CO-Wert?

Benzinpumpe ist eine Bosch, mehr weiß ich jetzt nicht.

Der schwankende Druck ist auch nicht so zu verstehen, das er ständig auf und ab geht, jedoch stand der Druck bei der Abgasuntersuchung wohl auf einmal viel zu hoch. Also nehme ich an das der Druckregler nicht in Ordnung ist.
Das ist das Eine.

Das Andere ist, warum müssen wir (der Wagen steht nicht bei mir) den Benzindruck, der ja 2 Bar (+0,1) betragen soll, auf unter 2 Bar einstellen, damit wir auf einen verträglichen CO-Wert kommen, obwohl das Steuergerät am Anschlag auf Minus steht.


Gruß Stefan
Letzte Änderung: 08 Mär 2018 18:42 von mp3.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.326 Sekunden
Powered by Kunena Forum