× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

messdorn

  • dikke leo
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 3.5
Mehr
28 Jun 2019 19:35 #11795 von dikke leo
messdorn wurde erstellt von dikke leo
Hallo DJetronic liebhaber...

(oder nicht so liebhaber ...maar ja es ist im Auto verbaut...)

Da auch mein M116.980 schlagartig ausfällt wan es warm gelaufen ist...und fast alle Komponenten nachgekuckt bzw erneuert sind... vermute ich jetzt dass die Auslösekontakten zu fern abgerieben sind.

Habe zwar ein Ersatz aber die sind auch bei 2 mm.

Habe mal was gelesen über ein MEssdorn die hier einer gefertigt hat um die Auslösekontakten mal zu verbiegen um noch etwas mehr Kilometer uas die Kontakten zu holen (und dann doch neue zu kaufen) aber dan lsei ich sicher dass es ie Fehlerquelle ist.

Wer weisst wo ich so eine Messdorn kaufen kann?

ich höre gerne von euch

besten dank im Voraus!

Patrick
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
28 Jun 2019 20:23 #11796 von nordfisch
nordfisch antwortete auf messdorn
Hallo Patrick,
ich bin der 'Erfinder' des Messdorns.

Im Gegensatz zu deiner Aussage bin ich der Auffassung, dass ein nachjustiertes Gebiss noch mindestens einmal so lange halten kann wie ein neues.
Der Nocken hat wirklich genug 'Fleisch' für ein zweites Leben, und die Einstellung entspricht ja nach der Justierung wieder einem Neuteil.
Der Nocken kann also noch einmal 'voll runterverschleißen', und erst dann wird es wirklich knapp, wenn man es dann noch ein zweites mal nachstellt.
Es besteht auch absolut keine Gefahr, dass bei weiterem Verschleiß der Niet der Feder auf der Verteiler-Nockenwelle schleifen könnte. Das kann er nicht, er sitzt weit außerhalb des 'Gefahrenbereichs'.
Wer sowas schreibt, hat das irgendwo abgeschrieben und den Kontakteinschub nie in der Einbausituation gesehen.

Wer eine Drehbank besitzt, kann sich den Messdorn leicht selbst fertigen. An Forumsmitglieder verschicke ich auf Anfrage per PN eine Fertigungsskizze.

Wer keine Drehbank besitzt, kontaktiert mich bitte auch per PN. Innerhalb Deutschlands kostet das Werkzeug 10.- Euro inklusive Versand, der Versand ins Ausland ist aber teurer - außerhalb des EU-Zollgebietes nochmal teurer.

Seit Beginn des Jahres darf ich das Werkzeug aufgrund neuer internationaler Bestimmungen nicht mehr international als 'Warensendung' versenden, was deutlich billiger war als jetzt.

Gruß
Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich: dikke leo, thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dikke leo
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 3.5
Mehr
29 Jun 2019 14:55 #11799 von dikke leo
dikke leo antwortete auf messdorn
Guten Tag Herr Norbert,

Danke für ihre Reaktion.

Es freut mich zu hören das die Nocken nach einstellen noch ein ziemlich langes Leben haben, das wurde reichen für die kommende Jahren ;)

Grüße Patrick
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
29 Jun 2019 18:42 #11800 von Volker
Volker antwortete auf messdorn
Hallo,

das ist ein wenig optimitisch, insbesondere wenn die ransparenten Schutzkappen drüber sind. Aber bei unseren geringen Fahrleistungen kommt man da schon ein paar Jahre hin, bevor ein neuer Nocken sein muss.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
29 Jun 2019 23:18 #11801 von nordfisch
nordfisch antwortete auf messdorn
Hallo Volker,
ich kenne das Problem mit den Kunststoffhauben.

Daher schreibe ich auch in der Anleitung, dass man die Freigängigkeit prüfen muss und wie man das macht.
Falls notwendig, kann man die Plastikhauben nacharbeiten.
Habe ich schon mal gemacht bei einem Sechszylinder-Gebiss, das wirklich sehr stark verschlissen war.
Das war vorher schon mal stark nachgestellt worden, die Kunststoffhauben hatten schon geschliffen, eine war angeknackst.

Ich habe jetzt lange nach den Bildern gesucht - leider nicht gefunden.

Gruß
Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.125 Sekunden
Powered by Kunena Forum