× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Porsche 914/4 1,7 geht aus wenn warm wird

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
09 Aug 2019 12:27 #12001 von Michi68
Hallo Hanno,
ich geh´s jetzt etappenweise an. Ich habe ein Reparaturhandbuch bestellt aber noch nicht bekommen. Das Zündkabel kann ich noch weit heraus ziehen, scheint also nicht zu kurz zu sein. Alle Stecker stecken, dem fehlt nur die Abdichtung. Den von mir genannten Krümmer bietet mir mittelmotor um € 50 an. Erscheint mir etwas teuer. Ich hab bei classic Parts einen gefunden der dem sehr Ähnlich sieht. Hat die Teilenummer 028 103 493J und wurde in diversen Transporter T4 verbaut. Denkst du das der passt? Zündkabel ist jetzt eingeklippt. Zu den Rohren komm ich mit der Schublehre ganz schlecht hin. Ich hätt 37 mm gemessen. Kann das hinhauen. Meterware Turboschläuche hab ich nur mit 38 mm Innendurchmesser gefunden. Könnte man die trotzdem raufkriegen? Ich mach weiter, warte auf mein Handbuch und melde mich dann wieder. Vielen Dank für weitere Tipps.
Gruß
Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • HZ42
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
09 Aug 2019 13:34 #12002 von HZ42
Hi Michi,

ich kann nur nochmals die Firma Wagenteile empfehlen - nicht verwand oder verschwägert. Mit denen kann man am Telefon ganz gut quatschen.
50 Euronen halte ich für einen satten Porsche Aufpreis. 8-12 hätte ich geschätzt. Ob T4 Teile passen kann ich von hier nicht sagen. Den Durchmesser kann man auf einem Bild kaum abschätzen.
Turbo Schläuche: Lieber 1-3mm zu klein nehmen. Lehne Dich an den Innendurchmesser der Rohre an.
Achtung: Manche Rohre haben am Ende eine Aufdickung. Du wirst das Geweih demontieren müssen. Kannst aber ersteinmal versuchen einen der Schläuche zu lockern und in Richtung Rohr zu verschieben. Dann guckst Du, ob der Spalt zwischen Rohr und Luftsammler ausreicht, um den Schlauch dort auszufädeln. Beim einfädeln des neuen Schlauchs diesen nicht am Spalt zermackeln! Besorge Dir Rutsch-Flutsch Spray, Spüli, ... wenn die Schläuche nicht wollen.

Manchmal ist man stolz ein Teil gewechselt zu haben, ohne alles andere auseinander zu bauen. Später stellt man fest, dass man den Rest doch noch zerlegen muss wegen irgend eines anderen Problems. Ich glaube jedenfalls nicht, dass Dein Motor genau ein Problem hat. Der hat einige Jährchen Wartungsstau. Wenn man dann irgendwann alles andere doch zerlegt und zusammengesetzt hat, stellt man fest, dass die Fummelei auf die man zuvor so Stolz war - einiges mehr an Arbeit war. Verbleibender Vorteil: man hat nicht alles Dichtungen neu besorgen müssen.

Grüße

Grüße, Hanno
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
09 Aug 2019 13:50 #12003 von Michi68
Hi Hanno,
die Firma Wagenteile hat das Problem, dass sie in Deutschland ist und ich in Österreich. Der Zusatzluftschieber liegt gerade im Ultraschallbad. Verzeih mir mein Unwissen, wird besser wenn ich das Handbuch habe. Aber wo verstell ich das Standgas?
Grüße
Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
09 Aug 2019 15:22 #12004 von Michi68
Hi Hanno,
ich werd noch wahnsiinig. Wie am Foto ersichtlich, hat der Zusatzluftschieber 3 Flansche. Ich hab aber nur 2 Schläuche. Was gehört am 3. angeflanscht? Vielen Dank für deine Hilfe!
Gruß
Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
09 Aug 2019 15:23 #12005 von Michi68

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • HZ42
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
09 Aug 2019 16:50 - 09 Aug 2019 16:52 #12007 von HZ42
Hi Michi,

ich kenne diesen Typ Zusatzluftschieber nicht. Bosch hat x Varianten für verschiedene Fahrzeuge und Baujahre gebaut.
Aber Nachdenken sollte erlaubt sein. Der Zusatzluftschieber teilt dem Motor etwas zusätzliche Verbrennungsluft zu, wenn dieser kalt ist. Dann braucht er sie.
Also muss ein Schlauch irgendwo zwischen Luftfilter und Drosselklappe abgehen und gefilterte Luft ansaugen.
Der zweite Schlauch muss irgendwo im Bereich des Luftsammlers die zusätzliche Luft einspeisen.
Es wird also die Drosselklappe "überbrückt"
Jetzt wird noch die Information benötigt, wie warm der Motor ist. Bei wassergekühlten Motoren ist der Zusatzluftschieber deshalb gerne direkt am Kopf montiert und ragt mit dem dritten "Anschluss" ins Kühlwasser. Das ist aber nicht wirklich ein Anschluss, eher ein Sensor. Wo bekommt Dein Zusatzluftschieber die Info her? Gibt es einen Schlauch runter unterhalb der Zylinder, der etwas warme Kühlluft abgreift?
Bei meinem Luftgekühlten (L-Jetronik im Bus) funktioniert das ganz anders. Das Ding wird intern elektrisch beheizt. Es wird also nicht wirklich die Motortemperatur abgegriffen. Die Erwärmungskennline der elektrischen Heizung entspricht ungefähr dem Erwärmungsverhalten des Motors. Er ist auf dem Block montiert, so dass er warm bleibt, so lange der Motor warm ist - also auch noch, wenn das Fahrzeug mal eine halbe Stunde abgestellt ist.

An Deiner Stelle würde ich als erstes mal die Nummern auf dem Halterungsblech bei Google eintippen - Vielleicht noch Bosch, VW oder Porsche dazu schreiben. Du solltest bei den einschlägigen Ersatzteilhändlern landen und feststellen können, ob das Teil zu deinem Fahrzeug gehört (und ob es ein Zusatzluftschieber ist).
Dann würde ich mir einen (Heißluft)Fön holen und das Ding prüfen. Und wenn es funktioniert, sollte auch klar werden, welcher Schlauch an welchen Anschluss gehört.

Oder Du wartest, bis Dir jemand antwortet, der sich mit genau Deinem Fahrzeugtyp auskennt. Dann weißt Du aber immer noch nicht, ob er funktioniert.


Grüße, Hanno
Letzte Änderung: 09 Aug 2019 16:52 von HZ42.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
09 Aug 2019 23:20 #12018 von nordfisch
Hallo Michi,
dein Auto ist offenbar ein US-Modell, obwohl du es in deinen Profilinformationen als 'Europe' angegeben hast.

Daher finde ich auch in der deutschen Bosch-Dokumentation so wenig brauchbares...

Dieses Teil mit den 3 Schlauchabgängen ist wohl nicht der Zusatzluftschieber (der sitzt auf dem von dir geposteten Bild rechts daneben /darunter, sondern ein US-spezifisches Teil, vermutlich der 'Unterdruckbegrenzer'. Wahrscheinlich hat das Fahrzeug auch eine Abgasrückführung... wir brauchen mehr Daten: Motorkennbuchstabe, Baujahr... Die US-Modelle haben einen speziellen Aufkleber (Plakette) wohl im Fahrereinstieg, da steht alles die Abgas-/ Produktionsvariante betreffende drauf.

Ich hoffe nur, dass das Handbuch, das du bestellt hast, auch die US-Variante enthält.
Diese den schärferen Abgasvorschriften geschuldeten Modifikationen für den US-Markt haben wohl die Fahrzeuge nicht gerade problemloser gemacht - die allermeisten US-Boys haben dieses Zeug längst totgelegt oder ausgebaut.

Wenn du Englisch beherrschst, findest du Unterstützung bei www.914World.com
Daher habe ich auch mein bisschen angelesenes Wissen diese Fahrzeuge betreffend.

Aber immer dran denken: Die US-Schrauber sind sehr oft 'hardcore' - nicht wundern, wenn dir die Umrüstung auf Vergaser oder MegaSquirt empfohlen wird.

Weil das Forum dort sehr aktiv ist (dort werden auch viele Teile nachproduziert...), sind da auch einige Deutsche unterwegs - Kommunikation auf Deutsch habe ich dort aber noch nicht erlebt.

Gruß
Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
10 Aug 2019 10:35 #12021 von Michi68
Hallo Norbert, ja es ist ein US-Modell. Tut mir leid wenn ich das falsch angegeben habe. Das Teil hat tatsächlich etwas mit der Abgasrückführung zu tun. Ich hab angenommen, dass es der Zusatzluftschieber ist, weil der undichte Krümmer der draufsitzt eine Teilenummer hat die zu dem gehört. Er hat die Teilenummer 022 129 961. Anbei Fotos von der Plakette und dem Teil ausgebaut.
Gruß Michi

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
10 Aug 2019 10:37 #12022 von Michi68
Das 2. Foto ist wohl nicht durch gegangen

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
10 Aug 2019 11:16 #12026 von nordfisch
Hallo Michi,
eigentlich bin ich jemand, der immer den Originalzustand erhalten möchte. Umbasteleien und Modernisierungen sind nicht mein Ding.

Es ist aber so, dass diese für Kalifornien zugerüstete Abgasrückführung eigentlich keine Vorteile hat und nur Probleme bereitet.
Sowas ist also 'Schlechte Kunst' und 'Kann Weg'.

Melde dich doch mal beim 914-er Klub an. Da gibt es mit Sicherheit User, die dir sagen können, wie du das angehen solltest.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
10 Aug 2019 11:34 #12027 von Michi68
Hallo Norbert,
wahrscheinlich gute Idee. Welchen Klub genau meinst du?
Gruß
Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
10 Aug 2019 11:42 #12028 von nordfisch
Hallo Michi,
ich habe da keine Kontakte.
Volker hat letztes Jahr beim 914-Klub einen Workshop gemacht, Bilder davon findest du unter 'Workshops'.

Ob das jetzt der einzige oder der beste Klub ist weiß ich nicht.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
10 Aug 2019 13:20 #12030 von Michi68
Hallo Norbert,
nur so eine Idee. Wenn da ein Flansch unbelegt ist, vielleicht könnte die dann eh schon deaktiviert sein? Ich stürze mich jetzt auf die Ansaugrohre. Einmal alles runter, Schläuche und Dichtungen besorgen und dann weiter.
Gruß
Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
10 Aug 2019 14:55 #12033 von Michi68
Hallo Norbert,
die Saugrohre sind jetzt herunten, war gar kein Problem. Alle Muttern gängig. Auf der Unterseite steckte das Teil auf dem Foto. Ist aus recht hartem Kunststoff. Teilenummer hat es keine. Auf dem einen klebte eine Papierdichtung, auf dem zweiten nicht´s. Was ist das? Die Dichtungen die ich bei Classic Parts finden schauen jedenfalls ganz anders aus. Danke wenn du was dazu weißt.
Gruß Michi

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
10 Aug 2019 17:49 #12038 von Volker
Hallo Michi,

nach meinem Urlaub kann ich mal schauen, was da genau mit der Abgasrückführung gemacht wurde. Ich komme da aber jetzt nicht ran.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Michi68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
10 Aug 2019 18:04 #12039 von nordfisch
Hallo Michi,
das ist ein 'Spacer', eine Isolierunterlage, die schlecht Wärme leitet. Absolut weit verbreitet vom Rasenmäher bis zu Flugmotoren, unter Vergasern fast immer montiert.

Da drunter (meist auch drüber, es gibt auch mehrschichtige Konstruktionen) gehören eigentlich immer Papierdichtungen.
Die könnten hier bei dir ganz anders aussehen, z.B. länglich-oval mit einer großen zentralen Bohrung und zwei kleinen. Nur diese Anschlüsse des Saugrohres müssen ja dicht werden...
Diese Dichtungen bekommst du aber sicher, wenn nicht kann man sie selbst aus Dichtungspapier schneiden. Es gibt auch Firmen, die sowas nach Muster machen.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tiger
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 2.0
Mehr
10 Aug 2019 21:46 - 10 Aug 2019 21:56 #12043 von tiger
Hallo Michi,

erstmal zwei Dinge zur Aufklärung:

1. Das Teil, das Du für den Zusatzluftschieber gehalten hast, hat nichts mit Abgasrückführung zu tun, ist auch nicht US-spezifisch. Dafür zunächst ein Zitat aus dem Reparaturleitfaden:

"KURBELGEHÄUSE BE- UND ENTLÜFTUNG (ab Modell 1972)
Bei den 1.7 l-Einspritzmotoren wird die Kurbelgehäuse-Entlüftung durch die Zufuhr von Frischluft aus dem Luftfilter wesentlich intensiviert. Dadurch läßt sich die Kondensatbildung im Kurbelgehäuse und bei niedrigen Außentemperaturen Vereisung in den Entlüftungsleitungen weitgehend vermeiden.
BESCHREIBUNG
Aus dem Luftfilter entnommene Frischluft (weiße Pfeile) wird in die Ventilkammern der Zylinderköpfe geleitet und gelangt von dort die Stößelschutzrohre ins Kurbelgehäuse. Hier vermischt sich die Luft mit den Verbrennungsrückständen (schwarze Pfeile). Dieses Gemisch wird angesaugt und beim Verbrennungsvorgang mit verbrannt.
Ein zwischen Ölentlüfter und Ansaugverteiler angeordnetes Regelventil regelt in Abhängigkeit vom Unterdruck im Ansaugverteiler, der von der Stellung der Drosselklappe und der Motordrehzahl bestimmt wird, die abgesaugte Luftmenge.
Flammenrückschläge aus dem Luftfilter ins Kurbelgehäuse verhindert ein hinter dem Luftfilter vorgesehener Rückschlagschutz. "

Das Teil ist das Abzweigstück mit Rückschlagschutz, ein Anschluss für die Frischluft vom Luftfilter, zwei für die Weiterführung zu den Zylinderköpfen. Undichtigkeiten an dieser Stelle führen nicht direkt zu Motorproblemen, aber es könnte verschmutzte Luft in den Motor gesaugt werden.

2. Das Teil zwischen den Ansaugrohren und dem Zylinderkopf ist die korrekte und einzige Dichtung an dieser Stelle. Die würde ich bei Montage auf jeden Fall ersetzen. Da gehört keine weitere Papierdichtung dazwischen.

Jetzt zum Vorgehen: Du scheinst ja doch noch etwas im Blindflug unterwegs zu sein. Beschäftige Dich erstmal gründlich mit Funktionsweise und Komponenten der D-Jetronic, hier im Kompendium. Dann besorge Dir den Original-Reparaturleitfaden für den 914, z.B. bei Lothar Stöckl auf CD erhältlich. Bei ihm bekommst Du auch alle erdenklichen Ersatzteile für den 914 recht günstig und in guter Qualität, allerdings ohne Online-Portal. Nur erreichbar per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Im Reparaturleitfaden sind z.B. so Dinge beschrieben wie Motortypen, zu den jeweiligen Typen gehörende Komponenten, Schlauchverlegung mit jeweils benötigten Durchmessern etc. Einen Ersatzteilkatalog könntest Du von mir als PDF per Mail bekommen, melde Dich. Dann würde ich bei sämtlichen Komponenten der D-Jetronic prüfen, ob das korrekte Teil eingebaut ist, und - soweit möglich - die Funktion und die Einstellung. Einbau dann komplett mit neuen Dichtungen und Schläuchen. Silikon- und Unterdruckschläuche hatte ich von https://shop.schlauchland.de/ .
Benötigte Schläuche und Verlegung z.B. im Reparaturleitfaden oder https://www.pelicanparts.com/914/technical_specs/914_20FI_diag.htm . Prüfung und Einstellung der Zündanlage nicht vergessen.

Als weitere Informationsquelle fahrzeugspezifisch würde ich das Forum https://www.porsche-914.com/forum/ empfehlen, sehr freundlich und hilfreich. Allerdings bist Du bezüglich Funktionsweise und Fehlersuche bei der D-Jetronic hier bei Dr.D-Jet deutlich besser aufgehoben.

So, das war jetzt viel auf einmal. Hoffentlich konnte ich Dir weiterhelfen.

Viele Grüße aus dem Wilden Süden
Hans
Letzte Änderung: 10 Aug 2019 21:56 von tiger.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tiger
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 2.0
Mehr
10 Aug 2019 22:48 - 10 Aug 2019 23:34 #12045 von tiger
Hallo Michi,

als kurzer Nachtrag, damit kein unnötiger Aufwand entsteht: Aus der von Dir gezeigten Plakette geht hervor, dass es sich um ein US-Modell des Modelljahres 1973 handelt. Ob Kalifornien-Ausführung und welcher Motor, das lässt sich daraus nicht ersehen. Dafür bräuchte man die Motor-Kennziffer, EA oder EB. Allerdings ist gesichert keine Abgasrückführung eingebaut, die gab es nur für die Kalifornien-Ausführung ab Modelljahr 1975. Stilllegen ließe sich allenfalls die für US-Modelle vorgesehene Tankentlüftung in den Luftfilter.

Luftgekühlte Grüße
Hans
Letzte Änderung: 10 Aug 2019 23:34 von tiger.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
11 Aug 2019 11:16 #12048 von Michi68
Hallo Hans,
das hilft schon sehr. Ich glaube, dass es ein Kalifonier ist. Er hat nämlich nur 72 PS. Zu dem Teil. Er hat eben 3 Anschlüsse und nur 2 sind belegt. Ein Schlauch geht direkt neben der Einspritzdüse links vorne in den Motor. Der zweite kommt aus dem Luftfilter, hat dann eine Verzweigung. Da geht dann ein Schlauch neben der Einspritzdüse rechts hinten in den Motor. Die andere Abzweigung zu dem Teil. Halbwegs zu sehen ist das auf einem Foto auf Seite 1. Was um Himmels willen gehört auf den 3. Anschluss? Die Saugrohre sind jetzt herunten. Die beschriebene Dichtung dürfte es bei Classic Parts geben. Zum Ersatz der Schlauchstücke werde ich mir einen Turboschlauch besorgen. Die Reparatuiranleitung habe ich bekommen. Anbei ein Foto davon. Kennst du die? Nochmals vielen Dank für die Ratschläge. Blindflug ist ein recht passender Ausdruck. Wenn du mir Unterlagen zukommen lassen kannst wäre das fein.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gruß aus dem südlichen Niederösterreich.
Michi

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Porsche 914 1.7
Mehr
11 Aug 2019 14:05 #12051 von Michi68
Nächstes Problem. Ich habe 2 Kabeln gefunden die von der Länge und Position zusammen passen würden. Am Foto zu sehen ist das Rote mit dem Stecker und das Weiße mit der schwarzen Aufnahme. Das Rote kommt vom Kaltstartventil. Das Weiße verschwindet in den Untiefen des Motors, ganz hinten. Kann wer sagen ob die 2 zusammengehören? Andere Steckplätze finde ich nicht. Vielen Dank!
Gruß
Michi

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.519 Sekunden
Powered by Kunena Forum