× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Komponentenüberprüfung D-Jetronic

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
07 Jan 2019 21:06 #10830 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,
es traut sich immer keiner ran - aber ich habe mal eine sehr preiswerte Pumpe getestet und hier auch empfohlen: https://oldtimer.tips/de/forum/jetronic/433-test-und-empfehlung-einer-kraftstoffpumpe-recommending-a-fuel-pump#3953

Für das Geld, für das ich die damals gekauft habe, gibt es die nicht mehr... aber für deutlich unter 40 Euro.
Ich würde die ohne Bedenken verbauen, weil die Qualität passt und - wie du in meinem verrlinkten Artikel lesen kannst - auch die technischen Eckdaten absolut passen.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
07 Jan 2019 22:01 #10831 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Norbert,

sehr interessanter Artikel, allerdings habe ich heute schon eine BOSCH BP bestellt,
hatte diesen Artikel zu dem Zeitpunkt nich nicht gelesen....

Gruss
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
07 Jan 2019 22:11 #10832 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Christian,

hatte nach der Antwort von Volker eine ...013 im Netz gefunden und dann auch gekauft. Sie sieht optisch so aus, wie die, die bei mir verbaut ist. So muss ich nichts ändern. Den Hinweis mit der Hinterhobastelei hatte ich -mangels widerbesseren Wissens- vorher leider nicht. Naja, egal, das wird alles sauber und akkurat verbaut und dann ist es gut.

Ich muss dann sehen, dass ich insgesamt mit allem weiter voran komme. Aber die Komponentenprüfung ist jetzt nahezu komplett positiv abgesclossen. Es fehlt eigentlich nur noch die Prüfunf des Inpulsauslösers!

Weiss jemand, wo ich einen richtigen Entstörkondensator finde?
Volker teilte mir mit, das der normalerweise im Inneten des Verteilers untergebracht ist.
Einer meiner Vorbesitzer hat den aussserhalb ran gefriemelt...

VG
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
08 Jan 2019 00:47 #10833 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Der Zündkondensator ist auch im Anhang A aufgeführt. :RTFM:

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jörg
  • Jörgs Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
08 Jan 2019 12:11 #10834 von Jörg
Guten Tag Wilhelm!

Unter Umständen vielleicht wer weiss könnte Dir mit dem Kondensator helfen

Norbert Engelke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Er wäre auch der Spezialist, - sofern Du nicht selbst fingerfertig genug bist, der in ein Originalgehäuse eines Relais ein passendes quadratisches Relais aus aktueller Fertigung "unsichtbar" einbauen kann.

Anderen VOLVO Eignern und mir hatte er zum Beispiel geholfen bei der Revision von Lichtmaschine, Anlasser, Zündverteiler, Motor für Heizungsgebläse, elektronischer Regler in Anbaugehäuse von BOSCH, etc Zügige und exzellente Arbeit!

Gruss

Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
08 Jan 2019 21:55 #10835 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

du kannst sicher sein, dass ich deine Ausführunegn und auch dein Kompendium sehr genau lese (bevor ich hier etwas nachfrage) und dir SEHR dankbar bin, für das was du uns Oldtimerliebhabern mit deiner Seite und allem was dazu gehört zur Verfügung stellst. Das DANKE muss einfach zwischendurch auch mal gesagt sein :-)
Wie schon erwähnt, prüfe ich anhand des Anhang ALLES sehr genau und somit auch den Kondensator. Auf meinem steht keine Nummer und meine Frage zielte lediglich dahin, wo ich einen richtigen beziehen kann?

Habe mich heute übrigens mit dem DKS und SDF beschäftigt. Zum Thema DKS (Brücke) schreibe ich gleich noch etwas separat.

Viele Grüße

Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
08 Jan 2019 21:57 #10836 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Jörg,

das klingt sehr interessant. Da komme ich vielleicht etwas später nochmal wieder drauf zurück. Muss erst einmal alles vorhandenen Relais auf Funktion prüfen.....

VG

Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
08 Jan 2019 22:13 #10837 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

So, nun habe ich mich heute Abend näher mit dem DKS beschäftigt. Zunächst geht es mir darum, was es mit der Brücke (siehe Bilder oben) auf sich hat. Mein Überprüfungsergebnis ist folgendes: PIN 12 und 17 müssen ja bei Leerlaufstellung Durchgang haben und bei Niedertreten sofort öffen, also undendlichen Wiederstand haben. Genau das ist bei EINGEBAUTER BRÜCKE auch der Fall. Alle anderen Tests (Impulse) waren ebenfalls positiv, wobei ich zugunsten besserer Kontakte noch die Schleifer der Anschlusspins fest löten werde. Zu dem Grund hatte ich ja schon etwas geschrieben. Dann habe ich die Brücke entfernt und siehe da, die Funktion "Leerlaufschalter" funktioniert nicht mehr. Bei näherem Hinsehen (nacht entfernter Brücke), komme ich zu dem Schluss, dass -warum auch immer- auf der Platine des DKS die Leiterbahn von Pin 17 fehlt und genau diese fehlende Leiterbahn durch die Brücke ersetzt wurde. Es scheint bei dieser Platine deshalb die Brücke zwingend von Nöten zu sein. Ich habe im Anhang zwei Fotos angefügt, worauf man die Situation erkennen kann. Ich wäre dir dankbar, wenn du dir das einmal genau ansiehst. Hilfreich wäre für mich auch ein Foto eines intakten DKS, auf dem ich die Leiterbahnen genau erkennen, bzw. nachverfolgen kann. Hast du so ein Foto? Dann wäre ich ganz sicher. Sollte ich mit meiner Diagnose richtiog liegen, würde ich die Brücke wieder einbauen, da der DKS sonst noch recht neuwertig und gut aussieht.

Vielöe Grüße

Wilhelm

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
08 Jan 2019 22:40 - 08 Jan 2019 22:49 #10838 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,
da ist tatsächlich die Leiterbahn weggebrannt.

Kann eigentlich nur passieren, wenn da jemand Spannung extern anlegt. Ansonsten fließen da äußerst geringe Ströme.

Klar - Brücke wieder setzen und die Sache funktioniert wieder.

Alternative wäre Ersetzen der Platine - die gibt es ja einzeln zu kaufen - aber jetzt wohl schon so um 100 Euro.

Bilder intakter DKS findest du in diesem Thread: https://oldtimer.tips/de/forum/jetronic/61-mithilfe-erfassung-drosselklappenschalter-bitte#385 - auch der Hinweis auf die nachgefertigten Platinen sollte da zu finden sein.

Noch etwas: So wie du die Fühler auf dem ersten Bild auf die Kontaktzunge <zu weit> gedreht hast, würde ich das nicht machen. Die sind doch ziemlich empfindlich und könnten so beschädigt werden oder verbogen und Vorspannung verlieren.

Gruß
Norbert

P.S.: Der Leerlaufkontakt öffnet bei dieser Art DKS nicht durch verdrehen des Kontaktfühlers von der Schleifbahn, sondern durch Öffnen des Schleppkontaktes oben im Finger. Da ist deshalb eine gewisse Vorspannung bei der Grundeinstellung des DKS erforderlich und günstig.
Letzte Änderung: 08 Jan 2019 22:49 von nordfisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
08 Jan 2019 23:35 #10839 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Norbert,

das hilft mir sehr, danke! Ja es ist eindeutig, dass die Leiterbahn fehlt. Ich checke wirklich alles, denn ich kann mich auf nichts verlassen, was an dem Wagen schon alles versucht wurde, Aber egal, ich bin jetzt angefangen und irgenwann bin ich damit (wieder) durch :-) Es dauert halt und halbe Sachen zu machen bringt nichts...., aber wem sage ich das :-)

Was deinen Hinweis betrifft, so habe ich natürlich den einen Schleifer ganz vorsichtig mit einem Uhrmacherschraubenzieher nur ein ganz klein wenig angehoben, um das Foto von „hinten“ überhaupt machen zu können. Es ist nichts dabei passiert.

Ich weiss jetzt, was zu tun ist. Vielleicht lege ich die Brücke auch auf der anderen Seite, denn ich weiss ja jetzt, was verbunden werden muss.

Bitte erkläre mir noch einmal etwas genauer, was du unter P.S. geschrieben hast. Das habe ich leider noch nicht ganz verstanden.

viele Grüsse
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
09 Jan 2019 00:28 #10840 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,
dieser neuere Typ DKS wird nach Bosch-Vorschrift gar nicht mehr mit der elektrischen Durchgangsprüfung unter Beachtung der 1° 'Vorspannung' eingestellt.
Dieser Typ ist quasi voreingestellt, weil dieses Anschlagblech innen vorhanden ist.

Es heißt dort:
"Einstellung der Drosselklappenschalter mit 'innerem Anschlag' (neuere Typen):
Befestigungsschrauben so weit lösen, daß sich der Drosselklappenschalter drehen lässt.
Drosselklappenschalter vorsichtig gegen den Uhrzeigersinn verdrehen, bis ein 'innerer Anschlag' spürbar wird.
Befestigungsschrauben anziehen."

Das ist tatsächlich alles.

Mir erscheint dabei aber wichtig, dass eben eine gewisse Vorspannung gegeben ist. Sonst kann der für die Leerlaufsignalschaltung zuständige Schleppschalter nicht zuverlässig Kontakt geben.

- In den früheren Arbeitsanweisungen von Bosch wirst du diese Einstellvorschrift nicht finden, weil die frühen Fahrzeuge original noch den alten Typ des DKS montiert hatten -

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
09 Jan 2019 21:57 #10844 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Norbert,

jetzt habe ich alles verstanden. Soeben komme ich aus der Werkstatt und habe beim DKS wieder die Brücke eingebaut. Das war schon extrem eng. Ich musste darauf achten, dass durch den Lötpunkt in dem Bereich, wo sich der Finger im Leerlauf befindet, nicht zu weit aufträgt, da sonst unerwünschte Kontakte entstehen, weil die Schleifer genau diesen Lötpunkt sonst berührten.So funktionioert aber wieder alles, genau so, wie es sein soll. Eine abschließende Prüfung werde ich trotz des Anschlags aber natürlich später erneut durchführen, wenn der DKS wieder im Fahrzeug montiert ist. Die Prüfung auf der Werkbank betrachte ich jetzt aber erstmal als erfolgreich abgeschlossen.

Ach ja, die 4 Schleifer der Anschlusspins habe ich vorsorglich auf der Platine wieder festgelötet (Grund hatte ich ja bereits erläutert)

Zum Abschluss der DKS-Prüfung gibt es im Anhnag noch ein Foto mit der wieder eingebauten Brücke.

Ergänzend habe ich heute auch den SDF geprüft, aber dazu kommt gleich eine separate Nachricht. Vielleicht gibt es jemanden, für den das später einmal interessant ist.

Viele Grüße

Wilhelm

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
09 Jan 2019 22:14 #10845 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo allerseits,

Nachdem ich alle Nummern der Komponenten im ersten Step überprüft habe, folgen jetzt nach und nach die Einzelprüfungen. Heute war auch noch der SDF dran.
Erstes Prüfungsergebnis: Wert zwischen PIN 8 und PIN 10 = 339 Ohm = OK! (Toleranz 300 - 400 Ohm)
Wert zwischen PIN 10 und PIN 15 = 0,89 Ohm = OK ! (Toleranz 80 - 120 Ohm)

Zweites Prüfungsergebnis:
Mit einer kleinen Vakuumpumpe, die in mmHG anzeigt, habe ich 400 mmHG (=0,5332 bar) aufgezogen und dann die Zeit gemessen, wie der Druck fällt.
Abfall von 400 mmHG bis 300 mmHG (= 0,3999 bar) = 23 Sekunden
Abfall von 400 mmHG bis 200 mmHG (= 0,2666 bar) = 85 Sekunden
Abfall von 400 mmHG bis 100 mmHG ( = 0,1333 bar) = 190 Sekunden
Abfall von 400 mmHG bis 0 mmHG ( = 0 bar) = 200 Sekunden

Diese Messungen habe ich einige Male wiederholt. Die Ergebnisse waren immer gleich. Entsprechend der Überprüfungsbeschreibung von Dr Djet und seinem Video müsse das eigentlich ein top Ergebnis sein. Mehr kann ich ja wohl nicht prüfen. Vielleicht kann Volker das zweite Überprüfungsergebnis kurz kommentieren?

Ist es normal, dass der Druck nicht linear abfällt? Ich habe ja jeweils in 100-er mmHG-Schritten gemessen, aber zwischen 200 und 100 mmHG hält sich der Druck am längsten und zwischen 100 und 0 mmHG am kürzesten.

Viele Grüße

Wilhelm

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
10 Jan 2019 11:03 - 10 Jan 2019 11:06 #10846 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

mit originaler Vergussmasse, Nieten und dem Druckabfall in mehr als 10 Sekunden von -0,5 auf -0,45 Bar ist ein SDF Typ 2 zu 95% in Ordnung falls er ein Fertigungsdatum aus den 70er Jahren hat. FD ist im Kapitel 3.9 erklärt.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 10 Jan 2019 11:06 von Volker.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
10 Jan 2019 11:32 #10847 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,
Die Nummern (Kompatibiltät) von Steuergerät und SDF stimmen exakt mit deiner Aufstellung überein. Du schreibst mir:"...falls er ein FD aus den 70-er Jahren hat" Das habe ich noch nicht ganz begriffen. EZ meines Wagens ist der 29.03.1972. Bilder vom SDF findest du im Anhang. Am SDF findest sich 030, was ich aber noch nicht interpretiert bekomme.

VG
Wilhelm

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
10 Jan 2019 16:24 #10848 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

die 3 Nummern des Fertigungsdatums sind auf dem SDF auf dem Niet oben rechts eingeschlagen. Auf den geschraubten und übergangsweise bei den Nieten ist sie hinten in das Gehäuse eingeschlagen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
10 Jan 2019 18:19 #10849 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

ich habe eben mal geschaut. Auf einem Niet sind die Ziffern 830 eingeschlagen (siehe auch Foto). Aber bei der Interpretation in Verbindung mit deiner Aussage :"fals...." muss du mir bitte nochmal helfen.

VG
Wilhelm

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • rema350SL-H
  • rema350SL-Hs Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 350 SL
Mehr
10 Jan 2019 19:49 #10850 von rema350SL-H
rema350SL-H antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

mit dem Druckabfall von 0,53 bar bis 0,40 bar (also einer Differenz von 0,13 bar) in 23 sec hast Du das Ziel von 0,05 bar in >10 sec man gerade eben erreicht. Puhh :YES:

Mach so weiter!
Recardo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
10 Jan 2019 20:23 #10851 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

ein FD 830 ist in den 70ern gebaut, genauer in Oktober 1978 . Das passt. Der Druckabfall ist mit ca. 20 Sekunden im Rahmen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
10 Jan 2019 20:40 #10852 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

gerade kam noch ein Hinweis von Ricardo, der mich durchaus etwas verunsichert hat. Habe mir eben deshalb noch einmal genau dein Video angesehen. Es ist ja so, dass der Druckabfall von nur 0,05 bar
und nicht, wie ich es irrtümlich im Kopf hatte 0,5 bar in mehr als 10 Sekunden abfallen darf.Somit liegt der Druckabfall bei meinbem SDF doch schon sehr knapp an der von dir genannten Toleranzgrenze.
Dir Ricardo nochmals danke für die Ernüchterung!
Ich habe im Moment ja extrem viel zerlegt, sodass ich im eingebauten Zustand sowieso nichts feststellen/analysiesren kann. Das ist erst wieder später möglich. Für den Moment kann ich daher also nur mein Prüfungsergebnis in der Fahrzeugakte dokumentieren und muss sehen, wie der Motor später läuft. Da ich alles überprüfe und auch dokumentiere, muss ich dann später sehen, ob wir an den SDF nochmal ran müssen..
Aktuell darf ich dann sagen, dass die Überprüfung des SDF so gerade eben noch bestanden ist - richtig?

Viele Grüße
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.203 Sekunden
Powered by Kunena Forum