× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Komponentenüberprüfung D-Jetronic

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
05 Jan 2019 21:47 #10799 von Wilhelm
Komponentenüberprüfung D-Jetronic wurde erstellt von Wilhelm
Gutenb Abend,

ich bin aktuell dabei, bei meinem 300 SEL 3,5 Baujahr 1972 wirklich ALLES von Grund auf, was die D-Jetronic betrifft zu überrüfenm und danei alles picobello wieder auf Vordermann zu bringen. Ich orientiere mich dabei an den Ausführungen von D-Djet.
Unter anderem bin ich mit der Komponentenüberprüfung nahezu komplett durch stoße dabei aber auf 5 Fragen, die ich gerne beantwortet hätte:
1. Der verbaute Thermozeitschalter (Nr. 47 im Schaltplan) ist leider nicht von BOSCH (0 280 130 200 oder 0 280 130 218) sondern von VDO. Nach Ausbau konnte ich folgenden Kennzeichnungen darauf
erkennen: VDO 12 V 3 W 35 Grand max 120 Grad 26/2/11. Äußerlich sieht er sonst so aus, wie der von BOSCH, sodass auch der Stechker (W+G) passt. Ich würde gerne wissen, ob jemand weiß, ob
diese Komponente auch möglich ist, bzw wenn nicht, wo ich einen richtigen TRhermozeitschalter finde?
2. Das Relais Jetrronik (Nr. 35 im Schaltplan) soll die BOSCH Nr. 0 332 008 002 tragen. Mein Relais trägt die Nummer 0 332 008 001. Gibt es dabei einen wichtigen Unterschied? Ich wollte sowiso
vielleicht das eine oder andere Relais, von dem im Schaltplan viele verbaut sind durch neue Relais ersetzen. Es sind meiner Meinung nach die ganz normalen Arbeitsrelais mit 4 Anschlüssen (30,86,85
und 87). Kann ich dabei etwas falsch machen?
3. An der Bezinpumpe (79) kann ich leider gar keine Nr. mehr ablesen. Wenn der Motor wieder läuft werde ich den genauen Kraftstoffdruck (2,0 Bar +/- 0,1 Bar) überprüfen. Kann ich davon ausgehen,
dass wenn der Benzindruck stimmt, die richtige Benzinpumpe verbaut ist? Wenn nicht, wie stelle ich fest, ob die richtige Benzinpumpe verbaut ist?
4. Das Schaltgerät Transistorzündung (Nr. 56 im Schaltplan) trägt die richtige Nummer. Es sieht leider so aus, als hat man die Leitung gn/gelb im Zündverteiler nicht (warum auch immer) angeschlossen.
Die Funktionsweise des Schaltgerätes habe ich im WHB nachgelesen. Ich meine verstanden zu haben, dass man die Funktion nicht prüfen kann. Ist das richtig? Ich will natürlich alles so wieder
herrichten, wie es sich gehört., also mit angeschlossenem Schaltgerät für Transistorzündung.
5. Die Nummern für den Zündkontakt und den Unterdruckversteller konnte ich noch nicht identifizieren. Wie wichtig sind hier die BOSCH-Nummern?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Herzlichen Grüße

Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
06 Jan 2019 11:12 #10803 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo WIlhelm,

1. Der Thermozeitschalter 36/2/11 ist richtig. Ich muss da meine Aufstellung noch ändern, denn Bosch hat da gepfuscht. Die Bosch Thermozeitschalter würden zwar von den Werten passen, haben aber Flachstecker als Anschluss. Mercedes-Benz hat da geschraubte (ganz früh) oder Rundstecker verwendet.
2. Leider ist zum Relais 002 und 001 nicht viel bekannt. Ich vermute aber, dass das 002 mehr Strom abkann. Es schaltet ja Steuergerät und damit auch die Einspritzventile. Die machen ziemliche Spannungsspizen.
3. Mal ein Bild der Pumpe einstellen. Richtig eingestellter Druck alleine ist nicht ausreichend. Wenn Du eine K-Jet Pumpe verbaut haben solltest, ruiniert das Druckregler und Einspritzventile mit der Zeit.
4. Die Anleitung, wie das im eingebauten Zustand zu prüfen ist, findest Du oben im 107er Workshop manual unter Engine combustion. Da sind alle Zündschatgeräte der D-Jetronic aufgeführt. Wähle den Motor M116/M117 und D-Jetronic dazu aus. Dann gibt es da ein Kapitel über Zündung.
5. Die Endnummer der Unterdruckdose steht auf dem langen Hebel. Die sollte stimmen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
06 Jan 2019 11:44 #10804 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

vielen Dank für deine Ausführungen.

Zu1: sehr gut, dann stimmt das Teil ja auch. 36/2/11 ist auch verbaut, da war mir ein Tippfehler unterlaufen.
zu2: Tja, dann lasse ich es erst einmal bei 0 332 008 001, denn die sind bei meinem Motor an verschiedenen Stellen verbaut und sehen alle noch original aus. Ich werde lediglich vor Wiedereinbau die
Funktion überprüfen. Was hältst du sonst vom Tausch gegen neue handelsübliche Relais, die genau so schalten?
zu3: Bild kommt heute noch. Ich muss dazu erst wieder in die Werkstatt fahren. Habe schon mal im Netz geschaut. Bei BOSCH gibt es eine Liste, dass die BP 0 580464 005, die lt. deiner
Komponentenliste bei mir verbaut sein sollte, identisch ist mit der BP 0 580 464 999. Die kann man für etwa 200,00 € beziehen. Meine ESD habe ich nämlich gerade komplett überholen lassen
(ASNU Verfahren), sodass ich da keine Risiken eingehen will. Die ESD haben lt. Prüfprotokoll jeztzt nämlich astreine Werte!
zu4. Schaue ich mir später in Ruhe an
zu 5 Checke ich, wenn ich nachher in der Werkstatt bin. Was ist mit der Nummer für den Zündkontakt selbst?

Viele Grüße
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
06 Jan 2019 12:58 #10805 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

von neuen Plastikrelais in alten Autos halte ich nichts wegen der Optik. Die Benzinpumpe 999 als offiziellen Bosch Ersatz empfehle ich nicht. Schau mal im Kapitel Benzinumpen nach. Die Nummer des Zündkontakts selbst steht doch in meiner MB AUsrüstungsliste. Ob die auf dem Zündkontakt selbst steht, habe ich noch nie geprüft.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
06 Jan 2019 21:32 - 06 Jan 2019 22:18 #10813 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

so, ich komme soeben aus der Werkstatt. Die Benzinpumpe habe ich jetzt ausgebaut. Eine Nummer ist darauf definitiv nirgends (mehr) zu erkennen. Im Anhang schicke ich dir wunschgemäß ein Foto. Kannst du darauf etwas erkennen? Zu der von dir empfohlenen BP BOSCH 0 580 464 013 habe ich zwei Angebote im Netz gefunden. Eine ist gebraucht und soll wenig gelaufen haben. Der Benzinfilter
hat die Nr. 0 450 905 007 und entspricht leider nicht der Nummer auf deiner Komponentenliste. Ich wollte aber den Filter eigentlich sowieso am besten erneuern. Die kosten nicht viel und dann ist erst einmal alles wieder gut.Muss die Nummer ganz genau stimmen? Auf dem Hebel des Unterdruckverstellers sind nur die letzten Ziffern 373 angegeben, die auch in deiner Liste die letzten drei Ziffern sind. Mehr Nummern sind am gesamten Unterdruckversteller nicht vorhanden. Ein Foto habe ich angehängt. Am Zündkontakt selbst ist gar keine Nummer vorhanden. jedenfalls ist keine im eingebauten Zustand zu sehen. Wie wichtig ist das? Am Kondensator, der etwas abenteuerlich angeschlossen ist, ist ebenfalls keine Nummer zu erkennen. Wie wichtig ist der Kondensator. ? Du schreibst ja in deiner Liste, dass der eigentlich nicht nötig ist

Dann habe ich heute auch noch



gleich den DKS zur Überprüfung ausgebaut. Er hat die richtige Nummer und sieht gut aus. ABER, so wie es aussieht, hat da jemand eine zusätzlichze kleine Leitung angebracht.
Kannst du dir da einen Reim drauf machen? Ich werde diese kleine Leitung auf jeden Fall entfernen und den DKS ganz normal gem. Prüfschema überprüfen. Zur Verdeutlichung habe ich auch davon zwei Fotos angehängt.

Danke für deine Antwort.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 06 Jan 2019 22:18 von Volker. Begründung: Doppelte Bilder entfernt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
06 Jan 2019 21:35 #10814 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Ergänzung:
Ich weiß gerade nicht, warum sich die Bilder etwas anders als sonst dort eingefügt haben? Die zwei Bilder vom DKS folgen in dieser Nachricht, die fehlten eben...

Liebe Grüße
Wilhelm

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
06 Jan 2019 22:11 #10815 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo WIlhelm,

die Benzinpumpe ist eine von der K-Jetronic (so wie es aussihet). Die wäre dann falsch.

Am Zündverteiler wurde am grünen Kabel rumgepfuscht. Den Zündkondensator könntest Du entfernen, wenn Du eine geschirmte Leitung zum Zündschaltgerät hast. Normalerweise sitzt der Zündkondensator innen im Verteiler und ist nicht außen angelötet. Wenn der Zündkontakt mechanisch passt und von Bosch ist, kannst Du den lassen Ich habe keine Nummer darauf in Erinnerung. Bei der Unterdruckdose prüfe bitte, ob die dicht ist und die Platte im ZV verschiebt. Dann sollte man noch prüfen, ab die Drehzahlverstellung funktioniert. Das kannst Du aber nur im eingebauten Zustand, sonst müsstest Du einen ZV-Prüfstand haben.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
06 Jan 2019 22:21 #10816 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

der DKS sieht so aus, als hätte jemand den so gebrückt, dass der Leerlaufschalter 17 immer aktiv ist. Das wäre fatal.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
06 Jan 2019 22:28 #10817 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

allein die drei richtigen Endziffern am Zündversteller sagen dir also nichts?
Hast du vielleicht ein Foto vom richtigen Innenleben des Zündverteilers?

Was die BP betrifft, so werde ich mir dann eine neue BP des von dir empfohlenen Typs
BOSCH 0 580 464 013 beschaffen. Das Risiko, dass die frisch überholten ESD zerstört werden ist mir zu gross.

Wie wichtig ist die genaue Nummer des Benzinfilters?

Fällt dir zu dem Foto des DKS noch was ein?

Viele Grüsse

Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
06 Jan 2019 22:36 #10818 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

da muss jemand sehr „kreativ“ gewesen sein! Was meinst du mit fatal ? Wurde dadurch
etwas zerstört, oder ist alles wieder gut, wenn ich das wieder richtig korrigiere?
Der DKS sieht ja sonst top aus.
Ich werde noch die 4 Schleifkontakte, die direkt zu den Pins im Anschlusstecker führen festlöten. Ich hatte bei meinem vorherigen Wagen mit dem Motor genau deswegen ein Problem. Die Schleifkontakte an der Stelle machen keinen Sinn und halte ich für einen Konstruktionsfehler. Wenn die nicht mehr richtig kontakten, nutzt der gesamte DKS nichts...

VG
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
06 Jan 2019 22:48 #10819 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

die Ersatzteile des ZV müssen zum ZV passen und der zum Motor. Steht aber doch alles im Kompendium Anhang A.

So wie das Foto aussieht, signalisiert der DKS immer Leerlauf ans Steuergerät. Damit pfuscht das Poti im Steuergerät hinein eigentlich müsste der Wagen bei ca. 2000/min in Schubabschaltung gehen. Hängt aber noch von der Funktion des Schleppschalters auf der Achse ab.


Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
06 Jan 2019 23:04 #10820 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,
ja ich beachte ja auch alles, was im Kompendium steht. Deshalb prüfe ich ja zunächst auch wirklich jede Komponente, ob sie von den Nummern richtig ist. Zu über 90 % bin ich ja schon durch und alles stimmt. Die Nummer des ZV selbst stimmt auch. Lediglich beim Zündvetsteller kann ich wegen der nur drei vorhandenen Ziffern ja nicht abschliessend prüfen.
Nochmal direkt nachgefragt: Kann der Vorbesitzer durch die Brück etwas zerschossen haben, oder ist diesbezüglich alles wieder gut, wenn ich beim DKS den Normalzustand wieder herstelle?

VG
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
07 Jan 2019 00:33 #10821 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

Du musst nur die letzten 3 Ziffern mit denen des Anhangs A bei der Unterdruckdose vergleichen. Die 7 Ziffern davor sind identisch.

Ich nehme an, dass der DKS nach Entfernen wieder funktioniert. Aber andererseits muss es einen Grund geben, warum das jemand gebrückt hat.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
07 Jan 2019 09:22 #10823 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

dann wäre die Komponente „Unterdruckversteller“ auch auf Richtigkeit abgehakt. Tja,
Menschen machen manchmal sehr merkwürdige Dinge. Ein Freund hat mal zu mir gesagt, dass das immer dann besonders gut geht, wenn fehlende Sachkunde einen dabei nicht so leicht vom eigenen Standpunkt abbringen kann :-)

Aber zurück zum DKS. Ich werde heute Abend erst einmal genau messen, was die Brücke überhaupt genau verbindet. Danach kommt sie natürlich raus, egal, was der Grund dafür war. Ich habe schon recht viele Fehler gefunden (u. a. im Motorkabelbaum), weshalb ich ja wirklich ALLES von Grund auf prüfe und wieder in den Originalzustand bringe. Es ist ein Zeitkiller, aber jede andere Vorgehensweise wäre hier falsch.

Dabei dokumentiere ich alles, sodass man später auch noch top Unterlagen hat....

Heute werde ich außerdem erst einmal die von dir empfohlenen BP bestellen. Bin noch etwas
unentschlossen, ob ich die gebrauchte nehmen (rd. 60,00 €) oder besser eine ganz neue
kaufen soll?

Die, von der du denkst, dass sie bei mir verbaut ist, hat auch einen zu hohen Förderdruck?

Viele Grüße

Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2019 09:23 - 07 Jan 2019 10:44 #10824 von Obelix
Obelix antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Moin,
als Ersatz für die Benzinpumpe 0 580 464 005, 001 091 71 01 empfiehlt sich folgende Kombination :

-0 580 464 021 Kraftstoffpumpe 1x
plus Montageteile :

-210 990 03 88 1x
-123 990 00 53 1x
-124 478 03 53 1x

Gruß
Christian
Letzte Änderung: 07 Jan 2019 10:44 von Obelix.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jörg
  • Jörgs Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
07 Jan 2019 10:32 #10825 von Jörg
Guten Tag Wilhelm!

Zum Kraftstofffilter (KF): Es spielt im Prinzip keine Rolle welchen KF man als Feinstfilter verbaut. Denn die KF sind identisch aufgebaut. Die Stutzen zum Anschluss der Kraftstoffleitungen können sich jedoch unterscheiden, wird nur ein Schlauch mit Klemme aufgesteckt oder werden Leitungen angeschraubt. Darauf also achten.

Zur Kraftstoffpumpe (KP): Gebrauchte KP wurden vielleicht unsachgemäss gelagert (trocken), die Rollen sind durch die Additive verharzt/nicht mehr gangbar. Oder die Rollen sind durch einen Schlag angeknackst. Daher vor dem Einbau einen Probelauf machen.

Ich würde noch zwei Flaschen Wein zusätzlich investieren und eine neue Pumpe kaufen. Dann bist du auf der sicheren Seite. Hoffentlich, denn es gibt leider Fälle, in denen werksneue KP zu wenig Druck aufbauen.

Gruss

Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
07 Jan 2019 12:59 #10826 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,
Hallo Christian,
Hallo Jörg,

vielen Dank für Eure Kommentare. Ihr habt recht, es wird auf jeden Fall eine neue und keine gebrauchte BP gekauft. Da Ihr alle Experten seid und mir Volker genau erklärt hat, was durch eine falsche (oder auch nicht mehr zu identifizierende) BP alles passieren kann (ich habe gerade alle ESD fachmännisch überholen lassen), will ich natürlich nun auch die richtige BP kaufen, damit auch diese Komponente grundsätzlich richtig ist.

Vielleicht können wir uns jetzt auf eine, zu empfehlende BP festlegen? Im Netz findet man alle, die von euch empfohlen werden. Preislich sind sie in etwa alle gleich. Nur ich kann es leider nicht beurteilen, was denn nun die wirklich geeignetste ist. Über eine BOSCH Vergleichsliste hätte ich ja bereits fast eine falsche bestellt, wie Volker mir erläutert hat!!

Noch einmal zusammen gefasst:
Lt. Anhang A (Komponentenprüfung) : BOSCH 0 580 464 005
Lt. Empfehlung Volker im Titel "Benzinpumpe" : BOSCH 0 580 464 013
Lt. Empfehlung Christian: BOSCH 0 580 464 021

Welche BP soll ich denn nun letztendlich am besten nehmen?
Was den KF betrifft, so werde ich einen von BOSCH beschaffen bei dem die Anschlüsse passen, so wie bei dem, der verbaut war
und die Nr.: 0 450 905 007 trug.

@ Christian:
mit den drei zusätzlichen Nummern für Montageteile, die du angegeben hast komme ich leider nicht weiter.
Eigentlich bräuchte ich die neue BP und den neuen KF doch nur an die Stelle der bisherigen Bauteile einbauen.
Die Montagehalterungen etc. sind ja alle vorhanden und gut.


Viele Grüße

Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
07 Jan 2019 13:05 #10827 von Volker
Volker antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Wilhelm,

die 0 580 464 005 gibt es nict mehr neu. Wenn mir mal sehr langweilig ist, werde ich die hier bei mir liegenden gebrauchten überholen, neu verzinken und abdichten. Ansonsten nimmst Du die von mir oder Christian emfphlene. Bei beiden wirst Du etwas basteln müssen. Aber die haben eine ähnliche Gehäuseform wie die verbaute. Zu der verbauten kann Dir ohne Nummer und Herstellerangaben keiner etwas sagen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wilhelm
  • Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC, Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5, Mercedes-Benz W114 280 CE
Mehr
07 Jan 2019 13:29 #10828 von Wilhelm
Wilhelm antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
Hallo Volker,

alles klar, danke. Du meintest ja, dass die verbaute (so wie es aussieht) für die K-Jetronic sei und damit falsch ist. Allein die Tatsache,
dass es so sein könnte, veranlasst mich eine neue und verlässlich richtige BP einzubauen.

Was mache ich am besten mit der alten BP (sie funktioniert ja)?
Entsorgen? Oder gibt es eine sinnvolle Verwendung dafür (z. B. dein Lager)?

VG
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2019 18:26 #10829 von Obelix
Obelix antwortete auf Komponentenüberprüfung D-Jetronic
... die 013 und die 021 sind von den Werten her gleich, die 013 hat einen geraden Abgang aus Kunststoff, die 021 wie die 005 und 999 90 Grad Abgang über das Rückschlagventil. Die 013 sieht dadurch immer ein bißchen nach Hinterhofbastelei aus, da der Schlauch in einer weiten Kurve zu Filter verlegt werden muß.

Schau dir mal ein Bild vom Lieferumfang der 999 an, die 021 ist eine nackte Pumpe, die von mir angegebenen Teile das was bei der 999 noch dabei ist.

Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.351 Sekunden
Powered by Kunena Forum