× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 08:38 #9757 von Oldiefreund
Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen wurde erstellt von Oldiefreund
Hallo zusammen,

nach der kurzen Vorstellung jetzt zu meinem Anliegen. Mein 350 SL aus dem Baujahr 1971 macht etwas Probleme in einem Drehzahlbereich. Aber zunächst ein paar weitere Information zum Fahrzeug. Der Motor wurde vor kurzem komplett überholt. Er bekam neue Übermaßkolben, Pleuel- und Hauptlager, Ventilführungen, etc.. Die Einspritzdüsen wurden mit ASNU gereinigt und zeigten danach ein sehr gutes, gleichmäßiges Bild und Werte. Den SDF hat Volker geprüft und als top bezeichnet. Das Gebiss habe ich überprüft. Das serienmäßige Zündsteuergerät wird über einen Hallgeber angesteuert. Zündkabel und Zündkerzen sind neuwertig. Unterdruck und Fliehkraftverstellung scheinen zu funktionieren. Im Leerlauf steht er bei 0 Grad und bei 3000 Umdrehungen fehlen maximal 2 Grad Frühzündung. Die Verstellung spricht sofort bei Drehzahlerhöhung an. Der Motor dreht bis auf die gleich folgende Beschreibung gut hoch und würde im höchsten Gang auch locker in den roten Bereich drehen. Der Leerlauf ist ruhig.
Folgendes Problem tritt aber auf:
Bei ca. konstant 1500 Umdrehung im 4. Gang ist ein leichtes Stuckern zu spüren. Wenn man den Motor im Stand auf dieser Drehzahl drehen läßt, sind Aussetzer wahrnehmbar. Bei der Beschleunigung im 4. Gang von 1100 Umdrehungen aufwärts ist auch im Bereich zwischen vielleicht von 1300 bis 1500 teilweise ein Ruckeln zu spüren. Aber eben nicht immer und auch nur, wenn ich das Gaspedal minimal trete. Dies ist auch die Gaspedalstellung bei den konstant 1500 Umdrehungen im 4. Gang. Beschleunige ich schneller, sprich mit stärker getretenem Gaspedal, läuft er einwandfrei hoch. Aber er geht da ja auch schnell über den Bereich. Den Benzindruck habe ich auch bereits zwischen 1,95 und 2,15 bar variiert ohne die Sympthome beheben zu können. Den Drosselklappenschalter habe ich durchgemessen und nichts festgestellt. Der Leerlaufkontakt schließt. Die gleichen Erscheinungen zeigen sich auch bei abgzogenem Stecker des DKS. Achso, Zündspule und Vorwiderstände habe ich auch schon getauscht. Ich hatte vorher einen anderen SDF im Wagen, womit ich allgemein einen deutlich höheren CO hatte. Im Leerlauf ist der ja einstellbar. Beim Kaltstart bekam der Motor damit aber deutlich zu viel Sprit und auch in den anderen Drehzahlbereichen war der CO deutlich höher. Der Leerlauf war damit auch unruhig, obwohl der CO stimmte und mit dem jetzigen übereinstimmt, bei dem ich den ruhigen Leerlauf mit dem neuen von Volker geprüften SDF habe. Das Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen hatte ich mit diesem SDF aber nicht. Der CO lag bei dieser Drehzahl dann aber auch bei ca. 2,5%. Mit dem geprüften bei ca. 1%. Selbst mit 2,15 bar war der CO nicht höher zu bringen. Bei höheren Drehzahlen z.B. 2500 fällt der CO eher noch weiter und der Motorlauf ist einwandfrei und ohne Aussetzer.

Habt Ihr eine Idee? Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Viele Grüße
Thomas

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
22 Jul 2018 10:25 #9760 von Volker
Hallo Thomas,

warum hast Du auf Hallgeber umgerüstet. Außer durch Abrieb des Nockens eines Zündkontakts (wie beim Gebiss) verschleißt der Kontakt mit originalem Zündschaltgerät ja nicht mehr. Da solche Hallgeber auch mal Probleme machen können, schlage ich Dir eine temporäre Rückrüstung auf einen Zündkontakt vor. Je nachdem ob das Problem dann weg ist, weißt Du,kannst Du den Fehler weiter eingrenzen. Oder Du kommst zum Workshop am 8.9. nach Frankfurt/Main. Da hängen wir Autos an das Zündoszilloskop und Motortester. Du glaubst nicht, wie viele Zündungsprobleme wir dabei schon gesehen haben. Die letzte große Entdeckung war ein 350 SL in Erlangen, bei dem die Verstellung nicht ging. Ich wollte den Zündverteiler schon vor Ort zerlegen, da es selbst nach Schmieren nicht ging. Dann fiel mir auf, dass der Kondensator schief montiert war und an der Verstellplatte schleifen konnte...

Ansonsten fällt mir nichts Gescheites auf Anhieb ein, warum das so sein sollte. Aber wir hatten in Erlangen auch eine schöne Nebelmaschine von Immanuel, mit der wir am Fahrzeug vom Florian eine undichte Drosselklappenwelle fanden. Und Gebisse am Oszilloskop können wir uns auch ansehen.

Ich glaube, dass wäre viel effektiver als das aus der Entfernung zu diskutieren. Oder hat noch jemand eine gute Idee? Ich kann Dir natürlich sagen, dass Du das Gasgestänge, das Spiel der Drosselklappe und die Dichtheit der Drosslklappenwelle testen sollst. Und ich glaube mich zu erinnern, dass Du den Drosselklappenschalter als ersten Verdächtigen auch schon abgezogen hattest.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 11:39 #9761 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Volker,

ja richtig der DKS war ab und ich hatte auch schon einen anderen eingebaut. Ich hatte das gleiche Bild auch mit Zündkontakt. Du hast Recht, der Zündkontakt verschleißt wirklich kaum (Abbrand) aber natürlich der Nocken etwas mit der Zeit. Außerdem würde eine Verteilerwelle mit etwas Spiel/Schlag auch eine Auswirkung haben können, die ein Hallgeber nicht hat. Ich hatte mir deshalb ursprünglich den Hallgeber gekauft, brachte aber leider keine Verbesserung. Man kann also ruhig beim Kontakt bleiben. Als ich das Fahrzeug bekam, war der Kontakt Ursache für einen Abbruch des Vortriebs ab 4500 Umdrehungen. Der verbaute Kontakt hatte wohl eine schwäche in der Feder und es kam zu Schwigungen. Da der Nocken und die Kontakte gut aussahen, musste man erst einmal darauf kommen. Außerdem habe ich ein zweites Gebiss. Den Verteiler hatte ich schon einmal geöffnet. Die Gewichte sind sauber, nicht verharzt und leichtgängig. Mit dem zweiten SDF zeigen sich die Probleme bei dieser Drehzahl ja nicht. Der verursacht eher andere Wehwehchen. Daher ist dies mit Logik für mich nur schwer zu packen. Das fettere Gemisch scheint dann etwas zu kompensieren. Aber am Motor sind ja alle Dichtungen neu, auch an der Ansaugbrücke. Mit Bremsenreiniger konnte ich auch keine Drehzahlschwankungen erzeugen. Gibt es Erfahrungen zum Drosselklappenspiel? Axial setzt man diese ja praktisch mit dem DKS und der genüberliegenden Seite „fest“. Radial kann ich die Welle aber etwas bewegen. Nur wieso hat dies dann keine Auswirkungen bei dem zweiten SDF. Ich würde gerne am 8.9. kommen. Aber ich muss am 9.9. geschäftlich verreisen. Meine Familie hätte daher wohl Probleme. Oder könnte man mich morgens direkt verarzten und ich wäre früh wieder unterwegs?

Viele Schraubergrüße
Thomas

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Jul 2018 12:07 - 22 Jul 2018 12:12 #9763 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Thomas,
während ich hier mit vier netten jungen Damen gefrühstückt habe B) , hat Volker eigentlich schon all das aufgeschrieben, was ich auch geschrieben hätte.

Ein Motoroszilloskop sollte tatsächlich hilfreich sein, wenn es denn ein Zündungsproblem ist.

Ein paar Sachen hätte ich noch, bevor du Kerzen- und Zündgeschirrweitwurf startest:

Zuerst mal den Massepunkt des Einspritzkabelbaums, der wohl hinten am Motor sitzt.
Dann die Verlegung der Zünd / D-Jetronickabel, die möglichst nicht dicht zusammen geführt werden sollten.

Gruß
Norbert
Letzte Änderung: 22 Jul 2018 12:12 von nordfisch. Begründung: DKS-Hinweis entfernt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
22 Jul 2018 13:20 #9764 von Volker
Hallo Thomas,

der SDF geht ja linear über den angelegten Unterdruck. Der hat da kein bestimmter Verhalten bei 1500/min. Sein Verhalten hängt von der Öffnung der Drosselklappe ab. Wenn denn die Zündung sauber arbeitet und verstellt und der DKS aus dem Spiel ist, dann probiere doch mal den Verteilerfinger ohne Drehzahlabschaltung, s. Anhang A.

Auf dem Workshop fangen wir erst um 10:00h an, so bis 13:00h müsstest Du da bleiben und Dich vorher mit Christian absprechen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 15:15 #9766 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Norbert und Volker,

vielen Dank für Eure Hinweise.Die Massepunkte hatte ich schon geprüft. Die Zündkabel habe ich schon von den Signalkabeln getrennt geführt und noch eine zusätzliche Ummantelung um die Signalkabel vom Gebiss angebracht. Mein Verteilerfinger hat keine Drehzahlbegrenzung. Es ist ein 1234332177. Bzgl. des Workshops werde ich einmal prüfen, ob ich es realisieren kann. Ich werde jetzt noch einmal den Drosselklappenstutzen gegen einen anderen gebrauchten tauschen. Meine Leerlaufschraube muss ich relativ weit rausdrehen. Wie weit sollte die Drosselklappe geschlossen sein? Nahezu vollständig? Vielleicht gibt es auch einen Erfahrungswert zu den Umdrehungen der Leerlaufschraube von ganz geschlossen bis zum üblichen Einstellwert. Der Stand der Drosselklappe hat ja sicher auch einen Einfluss auf die Unterdruckverstellung. Ich habe nur die Spätverstellung bei geschlossener Klappe.

Viele Grüße
Thomas
PS Norbert, ich kann gut verstehen, wie Du die Prioritäten gesetzt hast :-)

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Jul 2018 15:27 #9767 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Wenn ich das alles so lese, kann ich deine Ratlosigkeit verstehen.

Eine Frage noch: Welches Fabrikat hat die Verteilerkappe? Ich habe Obelix im Ohr: Bosch, Bosch, Bosch - und nichts anderes.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 15:30 #9768 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Die Verteilerkappe ist auch von Bosch.

Grüße
Thomas

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
22 Jul 2018 15:53 #9769 von Volker
Hallo Thomas,

die Drosselklappe soll beißend schließen. Also ganz leicht beim Schließen schleifen. Was macht denn Dein Gasgestänge?

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 20:00 #9771 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Also, die andere Drosselklappe brachte keine Veränderung. Das Gasgestänge sieht speilfrei aus. Habe jetz den anderen SDF wieder eingebaut. Der Benzindruck ist 2,05 bar und so gut wie kein Ruckeln. Das will ich einfach nicht verstehen. Der andere ist doch geprüft und hat auch eine ausgeprägtere Regelchrakteristic. Im Offset ist der CO mit dem aktuell eingebauten schon gut 1% höher und bei höheren Drehzahlen bekebt er bei ca. 2,5%. Es würde mich schon beruhigen wenn dies nicht schädlich ist in Bezug auf Ölfilm und Ölverdünnung. Bei dem geprüften fällt der CO ja mit steigender Drehzahl auf unter 1%. Vielleicht hat jemand ja einmal Vergleichswerte bei höheren Drehzahlen und nicht nur im Leerlauf. Mit dem aktuellen SDF riecht man beim Kaltstart ordenlich Sprit. Dies war mit dem geprüften deutlich weniger der Fall. Auch der Leerlauf ist dann nicht so rund und man hört leichte Aissetzer bei kalter Maschine. Im warmen Zustand ist der Leerlauf rund und gleichmäßig. Die Werte der Temperturfühler habe ich geprüft. Allerdings nur an den Fühlern selbst. Vielleicht sollte ich da noch einmal ran. Ich will aber einfach den Unterschied zwischen den SDF nicht verstehen. Mit einem geprüften sollte es doch besser laufen nach meiner Vorstellung. Können Steuergerät und SDF so schlecht miteinander harmonieren. Kann ich mir kaum vorstellen. Man hätte dann ja nie nach Nummer Ersatz beschaffen können.

Viele Grüße
Thomas

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Jul 2018 21:15 #9772 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Thomas,
insgesamt scheint der Motor ja viel zu mager zu laufen.
Kraftstoffgeruch beim Starten / Kaltlauf ist da kein Indikator. Die D-Jetronic ist da eben recht fett abgestimmt.

Bist du eigentlich sicher, dass bei der Motorrevision die richtigen Teile vewendet wurden? Nicht, dass da irgendwelche US-Komponenten wie Nockenwellen oder Kolben drin werkeln.
Oder ist dies sogar ein US-Fahrzeug, womöglich mit M117-Motor? Bisher hast du nichts dazu geschrieben, meine ich.

Hast du mal die Kompression gemessen?

Ist das Steuergerät richtig?

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 21:36 #9773 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Norbert,

die Teile sind alle richtig. Die Kompression wurde auch gemessen. Der Motor läuft auch bis auf dieses Stuckern super. Sehr gute Beschleunigung. Würde auch im 4. Gang problemlos in den roten Bereich drehen. Es ist ein europäische Fahrzeug. Auslieferung Spanien. Nummer 867 die vom Band lief. Motor ist nich original von der Datenkarte M116 Nummer 236. Bei Kaltstart habe ich nach einer Weile den Boden unter dem Auspuff schwarz. Wie kommst Du auf viel zu mager? Anbei ein Foto vom Kerzengesicht.

Viele Grüße
Thomas

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 21:42 #9774 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Sollwert CO im Leerlauf liegt bei 2,0 bis 3,5%. Bei höherer Drehzahl soll dies doch eher niedriger sein., dachte ich. Hast Du Sollwerte bei höheren Drehzahlen, Norbert?

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Jul 2018 22:02 #9776 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Thomas,
du schreibst ganz oben, dass du den Leerlauf-CO mit dem richtig justierten SDF nicht über 1% geregelt bekommst.
Oder habe ich das falsch verstanden?

Jedenfalls läuft er mit dem fetteren SDF wohl deutlich besser. Die von dir gezeigte Kerze sieht auch sehr mager aus.

Zieh doch mal testweise den Stecker vom Lufttemperaturfühler ab. Das fettet an - aber nicht extrem stark. Mal sehen, ob er dann läuft

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 22:14 #9777 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Norbert,

das ist ein guter Tipp mit dem Temperatursensor. Den Leerlauf CO hatte ich auch mit dem geprüften SDF auf ca. 2,6 gestellt. Allerdings musste ich dazu im Vergleich zum anderen SDF 10 Rasten am Steuergerät das Poti verstellen.

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
22 Jul 2018 22:19 #9778 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Norbert, zu Deiner Frage noch. Die ca. 1% oben bezogen sich auf die erhöhte Drehzal. Habe ich vielleicht missverständlich beschrieben. Der Leerlauf CO war mit dem geprüften SDF ca. 1% niedriger als mit dem anderen bei gleicher Poti-Einstellung am Steuergerät.

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Opel Diplomat 2.8 E
  • Europe
Mehr
22 Jul 2018 22:31 #9779 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo thomas,
Temp-Sensor 1 abziehen bedeutet ca. 20% fetter. Das ist natürlich eine ganze Menge, wenn er richtig läuft. Jetzt aber, wo er wohl zu mager läuft, muss man mal sehen.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
23 Jul 2018 00:29 #9782 von Volker
Hallo Thomas,

der M116.982 soll so bis max. 1,0% CO im Teillastbereich 1500/min bis 2500/min (3. Gang) bringen. Das stimmt schon.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
23 Jul 2018 08:19 #9784 von Oldiefreund
Oldiefreund antwortete auf Stuckern bei konstant 1500 Umdrehungen
Hallo Norbert,

mit abgezogenem Stecker vom Ansuaftemperturfühler verschwindet das Stuckern mit dem geprüften SDF.

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Europe
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
23 Jul 2018 08:39 #9785 von Volker
Hallo Thomas,

das bedeutet, dass es wohl ein Magerruckeln ist. Bist Du Dir wirklich sicher, dass der Motor im Ansaugbereich dicht ist? Also alle Schläuche mit Schellen versehen, dichte Gummis unter den Einspritzventilen etc. Es ist schade, dass Du in Erlangen nicht dabei warst. Da hatte Immanuel eine Nebelmaschine dabei, mit der er schön solche Dichtheit sehen konnte.

Bei gereinigten EV, korrekt arbeitendem SDF, richtigem Benzindruck und Zündung etc. darf das nicht auftreten.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.732 Sekunden
Powered by Kunena Forum