× Willkommen auf der Automobilseite des Oldtimer.tips Forums ! - Welcome to the Automotive part of the Oldtimer.tips forum !

Erzählt uns und anderen, wer Ihr seid und warum Ihr Euch auf diesem Forum registriert habt.
Ich heiße alle Auto-Begeisterten hier herzlich willkommen und hoffe, Euch häufig hier zu sehen.

Tell us and our members who you are, what you like and why you became a member of this site.
We welcome all new members and hope to see you around a lot!

DS Hans

  • hgk
  • hgks Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • Europe
  • Citroen DS23 injection
Mehr
22 Feb 2015 14:02 #516 von hgk
DS Hans wurde erstellt von hgk
Moin,

ich bin über die Citroenseite in dieses Super gemachte Forum gekommen.
Meinen ersten Kontakt zu Einspritzern habe ich seit ca. 7 Jahren mit einer DS 23 ie, Bj 1973.

In meinem Bekanntenkreis gibt es einen Boschmann, der nicht glauben wollte, daß die Franzosen "Bosch Zeuchs" verbauen. Erst ein Blick unter die Haube konnte ihn überzeugen ...

Es ging auch Anfangs mit kleineren Mängeln los. Nach einem Wackelkontakt im Stecker für das Einspritzventil habe ich ewig gesucht. Allerdings hatte ich nie wieder so einem geringen Spritverbrauch, wie in der Zeit, als Madame auf dem 3. Zylinder nicht lief.

Nach kompletter Motorrevision habe ich einen "überholten" Luftschieber eingebaut. Das war eine echte Verschlimmbesserung gegenüber dem, der drin war, Leerlauf war seitdem permanent leicht zu hoch, im Kaltbetrieb deutlich zu hoch. Im Moment fahre ich daher einen Thermo-Zeitschieber aus dem cx, das geht auch ganz gut. Den Alten LuS werde ich wieder einbauen, wenn es wärmer ist und sowie ein paar Arbeiten am Kühlsystem erledigt werden müssen.

Ansonsten bin ich mit dem Einspritzer sehr zufrieden, guter Motorlauf und deutlich niedriger Verbrauch als bei meinem Vergasermodell.

So, das wars erstmal für heute.

Mit sonnigen Grüßen
Hans

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
22 Feb 2015 14:54 - 22 Feb 2015 14:57 #518 von Volker
Volker antwortete auf DS Hans
Hallo Hans,

herzlich willkommen mit der Göttin ! Seit ich Fantomas als Kind damit im Fernsehen fliegend entkommen sah, war das immer ein Auto, von dem ich träumte.

Was macht denn der überholte Zusatzluftschieber? Das ist im Prinzip der gleiche wie bei Mercedes, nur ein leicht anderer Stutzen. Lege ihn doch mal in einen genau regelnden Backofen bei 70° und schau mal, ob er dann schließt und bei Raumtemperatur wieder öffnet. Das sieht man, wenn man von der Seite mit etwas Licht rein blickt. Mit der Technik mache ich das immer, wenn ich einen ZLS mit neuem Dehnelement überhole und hinterher einstelle. Das mit den Steckern am Motorkabelbaum hatte mich ja kürzlich an der Diva auch fürchterlich genarrt. Die Steckdicke 0,5 und die Rastnasen sind bei den Flachsteckhülsen sehr wichtig.

Viel Spaß hier,

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles über den Mercedes-Benz 107 SL/C in Sternzeit-107.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 22 Feb 2015 14:57 von Volker.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • hgk
  • hgks Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • Europe
  • Citroen DS23 injection
Mehr
22 Feb 2015 23:42 - 22 Feb 2015 23:44 #519 von hgk
hgk antwortete auf DS Hans
Hallo Volker,

danke für das Willkommen.
Das mit dem ZLS hatte ich so gemacht, erst in den Backofen, dann in den Eisschrank. Dabei fiel mir schon auf, daß die Schieberausschnitte anders standen als bei meinem alten und auch die Schieberöffnung sah etwas anders aus.
Bei meinem alten war die Öffnung erst bei -20 Grad so weit offen, hier schon bei Zimmertemperatur:



Leider konnte vor 3 Jahren im DS Forum noch keiner sagen, bei welchen Temperaturen der Schieber wo stehen muß.
Klar war nur wohl nur, bei 70 Grad zu und bei 100 wieder leicht offen, das gab schon heftige Diskussionen.
Auch über die Kennlinie des Dehnelements wußte erstmal keiner Bescheid, es gab/gibt dort aber zig Hinweise, wie man die Chose auseinanderbaut und wo man Dehnelemente herbekommt, das war auch eine längere Diskussion.

Demnächst baue ich das Teil wieder aus, dann werde ich mal genau schauen. Leider sitzt der sehr versteckt:



Mit nächtlichen Grüßen
Hans

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 22 Feb 2015 23:44 von hgk. Begründung: einfügen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.432 Sekunden
Powered by Kunena Forum