× Kontaktzündungen, kontaktgesteuerte Transistorzündungen, Induktions- und Hallgeber gesteuerte Transistorzündugen

W108 4,5L Zünfaussetzer im Stau bei extremer Hitze

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
25 Jul 2019 19:52 - 26 Jul 2019 10:59 #11938 von Funkloch
Servus,

jetzt hat's mich auch erwischt.
Gestern mit dem 108er zur Arbeit nach München reingefahren und nach
Feierabend wieder nach Hause.
Natürlich überall Stau und ca. 34°C außen, die Kühlmitteltemperatur laut Anzeige
knapp über 100°C.
Plötzlich dann massive Zündaussetzer, der Wagen wäre fast ausgegangen.
Bin dann nach dem Stau weitergefahren und als er wieder kälter wurde lief er wieder.
Zu Hause dann geschaut und gemerkt, dass der Stecker vom Saugrohrdruckfühler
einigermaßen locker sitzt und beim Berühren ging der Wagen dann aus.
Wieder richtig draufgesteckt und die Gummiabdeckung wieder sauber drüber
gezogen.
Dann heute wieder zur Arbeit, alles normal, auf dem Rückweg dann zunächst auch.
Dann kam wieder Stau und die Temperatur ging wieder hoch, dann wieder massive Aussetzer, diesmal noch schlimmer.
Dann rechts ran und Zündkabel nach und nach abgezogen, um zu schauen
welche Zylinder laufen und welche nicht.
Sicher gelaufen sind 1, 4 und 5. Nummer 3, 6 und 7 nicht, die anderen konnte ich wegen
Hitze nicht abziehen.

Dann vorsichtshalber ADAC angerufen und gewartet. Nach ca. 15 Minuten war die Motortemp. bei knapp über 80°C. Dann wieder gestartet und der Wagen läuft vollkommen normal. Hängt sauber am Gas und zieht bei Kickdown richtig hoch.

Ich hätte jetzt mal aufs Motorsteuergerät getippt, dass da bei der Hitze
vielleicht Bauteile oder Kontakte überlastet bzw. unterbrochen sind.

Was ist eure Einschätzung?

Gruß Jan
Letzte Änderung: 26 Jul 2019 10:59 von Funkloch.
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2019 22:17 #11939 von Obelix
Moin,
hört sich eher nach Dampfblasenbildung an, bei den zu hohen Kühlwassertemperaturen auch kein Wunder.

Du solltest mal dein Kühlsystem und den Visco-Lüfter prüfen !

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
25 Jul 2019 22:29 #11940 von Funkloch
Hallo Christian,

danke für die Rückmeldung.
Es fühlte sich exakt an wie 4 Zyl. die Aussetzer hatten, dauerhaft.
Es waren auch konstant die gleichen Zyl. die liefen und die, die nicht liefen, deshalb hätte ich Dampfblasen zunächst ausgeschlossen.
Habe schon in den Einspritzgruppen geschaut und es würde ganz gut passen, dass die Gruppen 1 und 2 funktioniert haben und die Gruppe 3 und 4 nicht.

Eine neue Visco Kupplung habe ich schon hier liegen.

Gruß Jan
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
25 Jul 2019 23:34 #11941 von Volker
Hallo Jan,

bei den Temperaturen von 100°C oder mehr im Motorraum kann auch Elektronik wie Zündschaltgerät, Zündspule oder Motorsteuergerät aussetzen. Elektronik mag keine Hitze.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles über den Mercedes-Benz 107 SL/C in Sternzeit-107.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
26 Jul 2019 09:45 #11946 von Funkloch
Hallo Volker,

vielen Dank für die Hilfe.
Werde die neue Visco Kupplung dann mal verbauen (liegt ja erst drei Jahre im Keller :-))
Müsste bei der Hitze nicht auch der E Lüfter der Klima mit anspringen, oder ist der nur aktiv, wenn die Klima an ist?

Du hattest irgendwo mal erwähnt, dass du auch MSG's teparierst und abgleichst. Besteht da die Möglichkeit mein Steuergerät irgendwann mal zu dir zur Überprüfung zu senden?

Gruß Jan
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
26 Jul 2019 13:53 #11950 von Volker
Hallo Jan,

der Zusatzlüfter springt normalerweise erst bei ca. 100°C an. Bei 100°C im Motorraum ist aber schon was im Argen. So heiß sollte der nur werden, wenn es 40°C hat und Du im Stop and Go die Klima volle Pulle laufen hast.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles über den Mercedes-Benz 107 SL/C in Sternzeit-107.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
26 Jul 2019 14:15 #11951 von Funkloch
Hallo Volker,

danke für die Rückmeldung.
So war es auch.
Gestern bei ca. 36 °C von der BAB runter und direkt in den
Stau, dort stand ich gut 20 Minuten mit Klima an und bin cm für cm gerollt,
stehen geblieben, wieder gerollt usw...
Dann von einer auf die andere Sekunde massive Aussetzer.

Gruß Jan
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
30 Aug 2019 11:13 #12161 von Funkloch
Servus,

es geht weiter.
Hatte mir ein Ersatzsteuergerät besorgt und einen neuen Visco Lüfter eingebaut.
Den Wagen dann kurz gefahren und 20 Minuten im Stand laufen lassen. Der kam da nicht über 100°C.

Dann problemlos zum Chiemsee hin und zurück (ein Weg ca. 70km). Ein paar Tage später 42km zur Arbeit (auch ohne Probleme), auf dem Rückweg auf der BAB dann nach ca. 20km wieder Aussetzer.
Von der BAB runter und in einer Seitenstraße angehalten.
Gefühlt läuft der Wagen erst nur noch auf sechs Zyl. und dann nur noch auf 4 Zyl.
Habe dann die Kerzen Stecker von der linken Bank gezogen (rechts war mir mit Batterie zu eng und zu heiß) und Zyl. 5 + 8 liefen und 6 + 7 nicht. Dann an der Verteilerkappe die Kabel abgezogen, da auf allen Zyl ein schöner Zündfunke.
Dann habe ich noch die beiden runden Relais am Motorsteuergerät ausgetauscht, was auch ohne Erfolg war. Die Kraftstoffpumpe lief bei den Aussetzern hörbar und ohne Schwankungen durch.
Wenn man den Wagen dann wieder abkühlen lässt, läuft er zunächst wieder auf allen Pötten. Sobald der Richtung 90°C Wassertemp. kommt, kommen die Aussetzer wieder.
Interessant war dann noch, dass ich in Automatikstellung P stand und dann mal in R geschaltet habe, da waren die Aussetzer dann für ca. 5 Sekunden weg, kamen dann wieder. Genau das gleiche bei Schaltung auf D und zurück auf P warten die Aussetzer sofort da.
Habe dann 2Std. dort gestanden bis die Sonne unterging. Dann ein paar Mal hin und her geschaltet und nachdem es draußen wieder kühler war, lief der Wagen plötzlich wieder und ich konnte ohne Probleme nach Hause fahren.
Der nette Herr von ADAC hat dann nach 2Std. 40 Minuten angerufen, dass er in ca. 15 Minuten da ist, da war ich aber schon zu Hause.

Ich werde in den kommenden Tagen probieren, die Aussetzer zu Hause zu reproduzieren und Messe dann noch den Kraftstoffdruck.
Da hier immer die gleichen Zylindergruppen betroffen sind, tippe ich auf ein Problem mit der Kraftstoffzufuhr.
MSG ist getauscht und der Motorkabelbaum ist neu und die Einspritzdüsen ebenfalls.
Kann es sein, dass die Kontakte vom Gebiss (habe ich damals mit dem Dorn eingestellt), bei höheren Temperaturen verhaken und der Kontakt dann dauerhaft geöffnet ist?
Ansonsten fällt mir nicht mehr viel ein.

Gruß Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
30 Aug 2019 12:04 #12162 von Volker
Hallo Jan,

puuh, ein Fehler,d er nur unterwegs am heißen Motor auftritt, ist schwer zu finden. In so einem Fall würde ich Folgendes tun:

  1. Manometer mit langem Schlauch an die Ringleitung und auf die Windschutzscheibe kleben. Dann siehst Du in dem Moment den Benzindruck
  2. Verifizieren, ob der Zylidenrausfall mit Einspritzgruppen zusammenpasst.
  3. Eine Zündzeitpunktpistole an die fraglichen Zylinder hängen und die Helligkeit beim Blitzen betrachten
  4. Meine Adapterkabel zwischen die EV hängen und mir deren Signale anschauen. Du könntest mal anfassen, ob die alle vibrieren.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles über den Mercedes-Benz 107 SL/C in Sternzeit-107.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Aug 2019 12:27 #12163 von Obelix
...-Gebiss ist 100% in Ordnung ?

Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
30 Aug 2019 12:51 #12164 von Funkloch
Servus,

der Fehler tritt auch im Stand auf, aber anscheinend nur bei Außentemperaturen von ca. 30°C und mehr.

Das Gebiss habe ich ja in Vermutung, hatte ich ja oberhalb schon geschrieben.
Es war beim Einbau 2015 in Ordung und Top eingestellt und die Welle im Verteiler mit etwas Bosch Heißlagerfett eingefettet.

Ich habe noch drei Verteiler mit Gebiss hier liegen, da werde ich mal eines umbauen.
Den Kraftstoffdruck werde ich ebenfalls messen, habe noch eine schöne Messuhr dafür.

Gruß Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
01 Sep 2019 01:21 #12173 von nordfisch
Hallo,
der Kraftstoff heizt sich durch die Zirkulation nicht unerheblich auf. Falls du einen wenig gefüllten Tank hast, geht das natürlich sehr viel schneller.

Es könnte auch was bringen, die Kraftstoffleitungen zu isolieren. Dafür gibt es mit Klettverschluss versehenes Isoliergewebe in verschiedenen Diurchmessern, das man ohne Trennen der Anschlüsse und Abzweige gut montieren kann.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
01 Sep 2019 08:34 #12174 von Funkloch
Hallo Norbert,

würde auch gut passen, allerdings waren beim 1. und beim 2. Stehenbleiben, anscheinend immer die gleichen Zylinder betroffen, deshalb hatte ich zunächst das Steuergerät in Verdacht, das ist es aber nicht und in Erinnerung an meine Schrauberzeit, waren Steuergeräte wirklich das Allerletzte was kaputt war.

Ich muss jetzt zunächst schauen, das ich den Fehler hier zu Hause reproduzieren kann und dann den Kraftstoffdruck messen und die Zündung aller Zylinder überprüfen. Werde dann noch das Gebiss tauschen und schauen was passiert.

Gruß Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • W 108 3.5
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 3.5
Mehr
05 Sep 2019 19:05 #12208 von W 108 3.5
Hallo Jan,
ich fahre einen W108 mit 3.5-Maschine und hatte in diesem Sommer das gleiche Problem. Beim Stau wurde der Motor innerhalb von Minuten sehr heiß, dann starb er bei mir schlagartig ab, sogar noch bevor der Zusatzlüfter anspringen konnte. Nach Abkühlung alles wieder gut.
Ich hatte erst die Zündspule, dann das Zündsteuergerät in Verdacht, konnte aber beide durch einen Tausch ausschließen. Der Fehler blieb. Auch die Relais am Steuergerät (Hauptrelais und Pumpenrelais, sehr schwierig zu bekommen) konnte ich ausschließen.
Mein Steuergerät wurde untersucht und defekte Transistoren gefunden.
Möglicherweise hat auch dein zweites Motorsteuergerät den gleichen Fehler wie meins und dein originales?
Diese Stauhitze im Motorraum scheint unseren Autos enorme Probleme zu bereiten! Ich wundere mich auch immer noch, dass die überhaupt so heiß laufen. Mein Kühlsystem ist eigentlich komplett in Ordnung, natürlich auch der Viscolüfter längst erneuert. Zum Glück haben wir den 100 Grad Kontakt, der Elektrolüfter macht ordentlich Wind. Aber das ungute Gefühl bleibt ...
Bitte halt uns auf dem Laufenden, was du herausfindest.

Liebe Grüße aus Hamburg, Olaf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
05 Sep 2019 21:29 #12209 von Funkloch
Hallo Olaf,

vielen Dank für die Hinweise.
Es kann natürlich gut sein, dass das zweite, ebenfalls alte, Steuergerät ähnlich auf Hitze reagiert und ebenfalls defekt ist.
Mein Steuergerät ist aktuell auch in Untersuchung.
Leider war ich noch nicht wieder am Wagen.
Habe aber schon ein schönes Gebiss aus meinem Fundus gesucht und eine neue blaue Bosch Zündspule erstanden.
Die Teile baue ich noch ein und schaue, ob der Fehler wieder kommt.
Wenn dann werde ich tiefergehend Zündung und Einspritzung untersuchen.

Melde mich zurück, sobald ich was genaueres sagen kann.

Gruß Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jörg
  • Jörgs Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
05 Sep 2019 22:00 #12210 von Jörg
Guten Tag Jan!

Deine Beschreibung "Mein Kühlsystem ist EIGENTLICH komplett in Ordnung, natürlich auch der Viscolüfter längst erneuert." lässt schlimmes befürchten.

Wann wurde das Kühlsystem das letzte Mal gründlich durchgespült, entkalkt und entfettet? Einschliesslich dem Kreislauf für die Heizung.
Wann würde das Kühlerschutzmittel zuletzt erneuert?

Die Viskosekupplung kann man mit einem Stroboskop überprüfen: Markierungen auf der Riemenscheibe und einem Lüfterrad. Vielleicht gibt es eine Grafik oder Tabelle im Werkstatt-Handbuch? Für meinen Volvo gilt: Bei etwas über 3.500 Umdrehungen des Motors sollte die Umdrehung des Flügels 2.500 betragen und dann wieder absinken.

Hauptrelais und Pumpenrelais. Man kann im Prinzip jedes Relais mit einem Schliesser verwenden. Wenn man den Schaltplan kennt und nicht besondere Stecker oder Buchsen zu gewagten Bastelarbeiten zwingen. Bei Volvo: Dauerbelastbarkeit 10 A, 12 Volt, 0,2 A.

Gruss
Jörg
Folgende Benutzer bedankten sich: W 108 3.5

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
05 Sep 2019 22:13 #12211 von Funkloch
Hallo Jörg,

die Beschreibung war nicht von mir, sondern von Olaf.
Mein Kühlsystem ist in Ordung und sauber.
Nichts verkalkt oder verdreckt.
Ich finde bis 100°C bei BAB Fahrt mit anschließendem Stau und gut 35°C außen und eingeschalteter Klima vollkommen normal.
Im übrigen gaukeln aktuelle Autos die absolut konstanten 90°C auch nur vor, da die Temperatur für das Komfortempfinden des Fahrers in einem gewissen Temperaturbereich immer exakt auf 90°C angezeigt wird.

Gruß Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Oldiefreund
  • Oldiefreunds Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 350 SL
Mehr
15 Sep 2019 08:37 #12251 von Oldiefreund
Hallo Jan,

ich hatte das gleiche Problem bei meinem r107. Da war es der Kabelbaum. Genau waren es die Steuerleitungen vom Gebiss. Im Stand war kein unterschied im Widerstand zu messen. Deshalb bin ich fast verzweifelt. Mit Tausch des Kabelbaums war der Spuk vorbei. Das alte Kabel habe ich Stück für Stück abisoliert und konnte doch keinen Fehler erkennen. Ich hatte aber die letzten 30 cm vor dem Gebiss zunächst mit einem angestückelten Stück ersetzt, da war der Fehler bereits weg. So konnte ich die Stelle schon recht gut einkreisen. Allerdings konnte ich wie gesagt am Kabel selbst den Fehler nicht sehen. Ich war darauf gekommen. Als ich das Kabel währen des Motorlaufs nur leicht berührte und der Motor sofort reagierte.

Viele Erfolg und viele Grüße
Thomas

Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Funkloch
  • Funklochs Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 4.5
Mehr
15 Sep 2019 08:40 #12252 von Funkloch
Hallo Thomas,

danke für die Info.
Den Kabelbaum würde ich erstmal aufschließen, da ich den vor 2 Jahren komplett neu nachgebaut habe.
Den Schüttel und Wackeltest habe ich damals schon gemacht, als ich liegen geblieben bin. Egal an welchem Kabel ich gewackelt habe, lief der Motor unverändert schlecht weiter.

Gruß Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • HolgerP
  • HolgerPs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Mercedes-Benz R107 350 SL, Mercedes-Benz C107 350 SLC
Mehr
20 Sep 2019 09:45 #12268 von HolgerP
Hallo Jan, die neue blaue Bosch Zündspule kann auch stören . Ich hatte die montiert und bei höheren Temperaturen gab es nur Ärger. Die alte wieder eingebaut und alles ist gut.
Gruß Holger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.204 Sekunden
Powered by Kunena Forum