× Kontaktzündungen, kontaktgesteuerte Transistorzündungen, Induktions- und Hallgeber gesteuerte Transistorzündugen

M116 (mercedes V8) geht aus.... wann warm

  • dikke leo
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 3.5
Mehr
06 Jul 2019 15:49 #11859 von dikke leo
M116 (mercedes V8) geht aus.... wann warm wurde erstellt von dikke leo
Hallo Forumleser !

Habe die letzte Monaten frequent diese Site (und das ganze Internet) durchgelesen wegen mein W108 3.5 weil der hat die übele Neigung aus zu gehen wenn er auf Betriebstemperatur kommt.
Und mit "aus gehen" meine ich schlagartig Tot als ob man die Zündschlüssel umdreht. ohne Auszetser oder Bocken!

Erstmal die Kenndaten: Der Motor ist Generell in Gute Kondition verbraucht kein Öl. Durchschnitt Benzinverbrauch liegt beim 15 Ltr.

Ventilspiel stimmt.
Benzindruck 2.0 Bar.
Benzinpumpe Läuft wann er laufen muss.
Hauptrelais DJetronic kein spinnerei (kontrolle lampe)
Benzinpumperelais genau so.
Verteilerkappe und Finger NEU,
Zündkerzen NEU, Zündkabel NEU.
Gesamte DJet Stecker und Kabel überprüft:
Zündzeitpunkt stimmt.
Falschluft nichts (auch neue Gummi unter Einspritzer)
Ansaugtracktunterdruckmessgerät ist dicht
Motortemperatursensor NEU
Lufttemperatursensor NEU
Drosselklappenschalter in Ordnung
in Leerlauf worden alle Auslasskrümmer zwischen 170 a 180 Grad (Infrarotmessung)
Kompressionstest 8 x 11 bar +/- 0,5 bar
Gebiss überprüft und Eingestellt mit Messdorn von Herr Fischer)
Benzinflow 1.8 Ltr/min

Was kann weiter noch schief laufen.... ??
Das Auto Start kalt innerhalb von 2 Sekunden und läuft etwas wackelig bis es warmer wird, fahrt gut, nimmt gut Gas an, zieht durch... und und und. Habe dieses Jahr auch wieder Einige Tagen (200km) Problemlos gefahren.....

aber..............Sein alte Macke ist wieder da.....

Sobald es warm wird (laut Instrumentarium 80 Grad) fällt der Motor schlagartig aus es lässt sich aber wieder starten und fährt weiter...aber nur 100mtr oder so. danach nicht mehr.

So was ist los? da wann es relativ Abgekühlt ist (Halbe Stunde bzw bis 40 oder 50 Grad) lässt es sich Problemlos wieder starten!

Habe inzwischen "alle" DJet Teilen gewechselt (Habe fast alles Doppelt außer der ECU). Den habe ich mal für Probe aus der Motorraum genommen so dass es Kühl blieb, (hilft nicht) und ich habe die Elektronik Zündung getauscht für ein Universel Gerät (Sparkrite, sehe ein andere Beitrag) dazu auch ein Neue Zündspule mit Widerstand 0,4 Ohm.

Heute habe ich sogar beim warme Motor die wieder sein Macke geaussert hat die Einspritzrail 1 bis 4 lose genommen und gekurbelt; spritzt ein, dann ein Zündkerze direkt am Hochspannungsleitung von Zündspule gebastelt Prima Lichtshow. Sicherheitshalbe auch mal lose Zündkerze am Stecker Nummer Eins... Ja Auch Funken! aber starten....nein total Tot.

bis abgekühlt.....

übrigens habe ich auch die Kaltstartanlage im Verdacht (gehabt) und die Benzinleitung -nach der Motor gestartet war- abgeklemmt hat nicht geholfen. aber beim nächste Versuch mach ich das Nochmal....

Nah gut ich hoffe das ich hiermit ein deutliches Bild geschrieben habe und vielleicht hat jemand das gleiche....

Grüßen aus Emmerich!

Patrick
(aus die Niederlanden)
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
07 Jul 2019 11:58 #11861 von Volker
Hallo Patrick,

also wenn ich das richtig verstehe, hast Du im Moment des Ausfalls sowohl einen starken Funken als auch einspritzende Einspritzventile.

Hast Du schon mal den Benzindruck bei Ausfall gemessen? Nicht dass Du Dreck im Tank hast, der sich bei Fahrt dann vor das Sieb setzt und den Benzinfluss behindert. Leider ist auch nicht das Steuergerät ganz auszuschließen, eine Elektronik erwärmt sich von selbst im Betrieb und könnte dann ausfallen oder spinnen. Kabelbäume können auch genau dann so unter Spannung stehen, dass dann bei schlechter Isolation etwas passiert.

Jedenfalls ein bemitleidenswerter Fehler, den Du wahrscheinlich auch nur am warmen Motor bei Ausfall wirst herausmessen können.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • dikke leo
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • Europe
  • Mercedes-Benz W108 280 SE/L 3.5
Mehr
07 Jul 2019 14:33 #11865 von dikke leo
Hallo Volker,

Ja stimmt gestern habe ich die Einspritzreihe 1 bis 4 lose genommen und georgelt....Sprit kommt satt und Funken auch...

Ich habe sogar ein Druckmessgerät "fest" Eingebaut steht immer auf 2,0 bar bei abstellen des Motors fällt es etwas zurück aber nach eine gute Stunde noch immer 1,2 bar.

Tank ist gereinigt worden, Tankfilter neu, Leitungen sind offen da ich in 2 Tagen etwas 200 km gefahren habe inklusive Autobahnfahrt mit 160 km/h.... in die Wenige Tagen des es dieses Jahr gelaufen hat habe ich die NL Tüv (Hauptuntersuchung) bestanden.

So ich halte den Spritversorgung für unproblematisch.

Der Kabelbaum ist "so geschmeidig sanft" und im Original Gewebe dass ich die für "in Ordnung" halte.... und beim bewegen des Kabelbaum kommt die Ausfall nicht

Ja ich teile deine Meinung dass Elektronika sich Aufwärmt und Irre machen kann.
Ich kann nur feststellen dass die ECU -außer Motorraum- kalt ist, aber natürlich kann innenseitlich von die alte Bauteilen ein Hitze entstehen.
Ein der nächste schritten ist die ECU kontrollieren lassen beim Experte, scheint nicht die Welt zu kosten. oder eine zu Leihen aber ich kenne keiner die ein M116 fährt....

übrigens, habe nach das finden des Autos (stand 20 Jahr in eine Scheune)
alles Sorgfältig erneuert und gesäubert und und und. danach habe ich 1500km PROBLEMLOS gefahren. dann ist es mich Einmal ausgefallen und hat dann wieder Problemlos gefahren. Später fiel es nochmal aus. Vergangenes Jahr konnte man nicht mehr auf die Straße fahren, wegen Ausfall, und wie gesagt dieses Jahr 200 km problemlos gefahren bis die Ärger wider zurück gekommen ist.

Ich Lache mich kaputt...

Weil es Gensternabend (Motor kalt) gar nicht mehr starten wollte.....

Ach ja.... vielleicht hatte ich das Auto nicht Dikke Leo nennen sollen....beleidigt?

Dank für deine Reaktion und Grüßen aus Emmerich, Patrick
Folgende Benutzer bedankten sich: thomasgu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden
Powered by Kunena Forum