× Kontaktzündungen, kontaktgesteuerte Transistorzündungen, Induktions- und Hallgeber gesteuerte Transistorzündugen

450 SL 1972 US Modell geht aus wenn er warmgelaufen ist

Mehr
02 Jul 2018 16:01 #9624 von janpeukert
Hallo liebe Gemeinde,

Ich habe einen 450 SL von 1972, US Modell aus Kalifornien.

Wenn er ganz kalt ist sartet er super, läuft schön rund, solange bis Betriebstemp. erreicht ist. Dann geht er schlagartig aus und lässt sich nicht mehr starten bis er wieder ganz kalt ist.

TZG habe ich prüfen lassen, die Werte von Zündspule/ Vorwiederstanden/ Schliesswinkel stimmen, Kerzen sind rehbraun. Das D- Jetronic Steuergerät habe ich mit dem Bosch-Tester durchgeprüft, das stimmt auch alles. DKS habe ich gereinigt alle Messwerte stimmen. Druckfühler getestet, hält Unterdruck lange. ZLS scheint mir auch zu funktionieren, alle Temp Fühler zeigen die richtigen Werte, Kühlwassertemp Fühler für die Jetronic ist neu. Über die ganze Zeit bis er ausgeht ist der Benzindruck konstant 2 bar. Bei den dann folgenden erfolglosen Startversuchen riecht es am Auspuff nach Sprit und ein angeklemmtes Strobo blinkt. Ich kann die Qualität des Zündfunken allerdings nicht beurteilen..

Bin für Tipps sehr dankbar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
02 Jul 2018 17:23 #9626 von Volker
Hallo,

es wäre schön, wenn Du mit Vornamen unterschreibst, denn wir würden Dich gerne damit anreden, freundlich wie wir sind.

Du hast ein seltsames Phänomen, denn es hängt nicht nur mit dem Kaltstart zusammen. Zumindestens schreibst Du nicht, dass der Motor von kalt bis warm immer schlechter läuft, sondern dass er irgendwann schalgartig stehen bleibt.

Das hört sich nach Elektronik an, die zu heiß wird. Es kann aber auch ein Kabel sein, dass dann plötzlich keinen Kontakt mehr gibt etc. Der erste Verdächtige für Elektronik wäre die Zündung. Deshalb nn, bitte prüfen, ob Du überhaupt einen Funken hast. Und dann beim Startversuch, ob alle 6 Einspritzventile tickern (Abhören oder Anfassen, das spürt man). Und netürlich den Benzindruck prüfen udn hören, ob überhaupt die Benzinpumpe bei Zündung EIN für 2 Sekunden läuft.

Wir müssen Deinen Fehler erst langsam stückweise einkreisen, deshalb jetzt erst mal die grobe Analyse.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jul 2018 17:43 #9628 von janpeukert
Hallo Volker,

sorry da hast Du natürlich recht, das ist mein erster Beitrag, bitte um Nachsicht. Jan heisse ich.

Zu Deiner Antwort (der sehr schnellen, besten Dank dafür):

Der Motor läuft tatsächlich wunderbar von erhöhtem bis normalem Leerlauf. Im normalen Leerlauf läuft er auch gut und geht nach einigen Minuten schlagartig aus. Ich kann die Zeit mal stoppen mir kommt das immer gleich lang vor.

Funken habe ich, der könnte natürlich zu schwach sein. Zündspule/ U-Kontakt/ Verteilerkappe/ Kondensator/ Vorwiederstände/ Kerzen und Zünd-Kabel sind neu, das TZG kam soeben als i.O. aus der Prüfung zurück. Wenn ich im heissen Zustand (aber auch im kalten) den U- Kontakt bei eingeschalteter Zündung von Hand öffne und schliesse schaltet es über + und - an der Zündspule zwischen 3,5 und 0 Volt hin und her.

Die Einspritzventile werde ich morgen mal anfassen/ abhören.

Benzindruck ist immer konstant 2 bar, die Pumpe läuft bei auf Zündung schalten brav 2 sec an. Ich vermute auch ein Problem mit der Zündung, zumal der Wagen sich auch mit Bremsenreiniger nicht starten oder wenigstens zu einzelnen Hustern bringen lässt.

Liebe Grüße aus Berlin, Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
02 Jul 2018 19:49 #9629 von Volker
Hallo Jan,

Du musst diese Püfungen dann machen, wenn er nicht anspringen will. Also was sagen dann Benzindruck, Funken und die Einspritzventile?

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2018 11:53 #9639 von janpeukert
Lieber Volker,

danke nochmals für die schnelle Antwort. Hier meine Messungen von heute:

Benzindruck ist immer 2,1 bar, auch jetzt noch und der Motor ist schon eine Weile aus.
Die Einspritzventile habe ich alle mit einem Stethoskop abgehört, die klackern ganz gleichmässig und prima.
Dann dachte ich, ich messe mal nochmals den Schliesswinkel mit einem Herth und Buss Multimeter zwischen dem Punkt wo das Kabel vom U Kontakt mit dem grünen Kabel das ins TZG führt verschraubt ist und Batterie Plus (Das ist dohc bei TZGs richtig oder?).

Es sieht so aus als würde der Schliesswinkel zwischen 15 und 40 Grad schwanken.

Die Verteilerwelle lässt sich zwar ein bisschen bewegen, aber sooo ausgeschlagen scheint die mir jetzt nicht. Kontakt und Kondensator sind wie gesagt neu. Zündfunke an einer an den Motorblock gehaltenen Kerze gibt es.

Dabei fiel mir noch etwas auf: Wie weit muss denn die Unterdruckdose die Grundplatte bewegen? Die Auslenkung ist nur ca. 4mm. Ich habe den Hebel mal ausgehängt, von Hand lässt sich die Grundplatte sehr leicht und viel weiter verdrehen.

Besten Gruß und Dank vorab. Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
03 Jul 2018 15:57 #9640 von Volker
Hallo Jan,

na da hast Du doch einen Hinweis. Wenn der Schließwinkel so stark schwankt, ist was oberfaul. Diese Schwankung kann eigentlich nicht von einem ausgeschlagenen Lager kommen. Da scheint was lose zu sein. Gerade bei USA Autos habe ich da schon die dollsten Dinger gesehen. Zündverteiler, die hingen und solche wo der Drehzahlversteller von einem falschen ZV verbaut wurden.

Also die Ursache des losen Zündkontakts finden und dann die Drehzahl- und Unterdruckverstellung nach MB Werkstatthandbuch prüfen. Zur Not muss der ZV auf den Prüfstand. Und unbedingt das grüne Kabel aus dem ZV heraus auf Beschädigung prüfen. Die reißen sehr gerne an der Durchführung ab.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2018 16:08 #9642 von janpeukert
Hallo Volker,

OK vielen Dank, aber war denn meine Messmethode überhaupt richtig? Also "com" vom Multimeter an den Messpunkt unterhalb der Vorwiederstände wo TZG und das Kabel vom U Kontakt zusammenkommen und das andere Kabel an Batterie Plus? Das finde ich im Werkstatthandbuch nicht.

Für den Zündverteiler muss ich mir dann wohl einen Boschdienst in berlin suchen.

Vielen Dank nochmals und lieben Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
03 Jul 2018 16:23 #9643 von Volker
Hallo Jan,

die Messung müsste so funktionieren. Wobei ich nichts zu Deinem Messgerät sagen kann. Das kann auch den Komplementärwert anzeigen. Auf jeden Fall solltest Du Dir da was gescheites zulegen inkl. einer Zündzeitpunktpistole. Ich verwende da die Equus digitale Zündzeitpunktpistole 5568, die kann Schließwinkel und Drehzahl zusätzlich zum Zündzeitpunkt und ist sehr hell.. Das ist beim 8-Zylinder wichtig.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jul 2018 16:24 #9733 von janpeukert
Guten Tag,

470.-Euro ärmer aber mit neu gelagertem, auf dem Prüfstand eingemessenen ZV wieder am Start.

Fehlerbild ist wie vor 2 Wochen in meinen ersten Post beschrieben, allerdings lässt er sich jetzt zu wiederanspringen und schlechtem Lauf überreden, wenn ich die Zündung extrem früh stelle (ca. 40grad früh). Aber dann läuft er auch nur gerade so. Kalt läuft er wie immer prima. Da kann ich mir jetzt gar keinen Reim mehr darauf machen.

Kerzen sind rehbraun und trocken. Benzindruck ist da, Ventile klackern. Vorwiederstände/ Zündspule/ Verteilerkappe&Finger/ ZündKabel/ Kerzen/ U -Kontakt und Kondensator ist alles neu und die Zündspule zusätzlich noch aktuell geprüft. TZG hat ein Kollege in seinen 450 SL aus dem gleichen Baujahr eingebaut und einen Tag gefahren, das scheint heile zu sein. Jetronic habe ich mit dem Bosch Tester durchgeprüft und nichts auffälliges entdeckt.

Der Wagen hat letztes Jahr eine neue Steuerkette bekommen, ich fange schon an mich zu fragen ob die Nockenwellen falsch stehen. Aber wieso läuft er dann im kalten Zustand so gut? Und im Winter lief er ja auch.

Besten Dank vorab für Antwort und lieben Gruß

Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
19 Jul 2018 17:18 #9735 von nordfisch
Hallo Jan,
ersetz mal - wenn er warm ist - den Motortemperaturfühler durch einen einfachen Drahtwiderstand, so um die 150 Ohm. ein ganz normaler 1/4 Watt Widerstand reicht.

Vielleicht steigt der Motortemperaturfühler bei Erwärmung aus, das führt dann zu extremer Anfettung.

Viele Grüße
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
19 Jul 2018 20:35 #9738 von Volker
Hallo Jan,

bei welcher Drehzahl stellst Du 40° vor OT ein, damit er läuft?

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jul 2018 08:55 #9740 von janpeukert
Guten Morgen,

@ Norbert: Das kann ich tatsächlich mal versuchen, ich glaube jedoch nicht so recht dass es das ist, denn der Motortemp Fühler zeigt kalt und warm den richtigen Wert (lt. Mercedes Handbuch) und ich hatte den von Dir beschriebenen Fehler von Dir tatsächlich schon einmal, das zeigte sich dann (anders als jetzt) an einer schwarzen Qualmwolke aus dem Auspuff. Damals, vor wenigen 100km habe ich den Fühler getauscht, er ist neu.

@ Volker: Im Leerlauf. Aber einfach nur um den Motor am Laufen zu halten damit ich etwas messen kann. Mit den richtigen Werten geht er aus und springt nicht mehr an. Die Leerlaufstellschraube neben dem ZLS hilft dann auch nicht mehr um den Leerlauf zu halten.

Lieben Gruß

Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
20 Jul 2018 10:35 #9741 von Volker
Hallo Jan,

40° vor OT im Leerlauf ?! :blink:

Ich behaupte, dass Du massive Falschluft hast. Sonst kann der damit nicht laufen. Ich hatte das mal an einem 280 SE 3.5 Cabrio. Da waren die Schläuche auf der Ansaugbrücke lose und dann noch die ganze Brücke undicht.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jul 2018 08:56 #9749 von janpeukert
Hallo Volker,

danke für Deinen Rat. Da an der Brücke alle Gummiteile und die Dichtungen zu den Köpfen neu sind versuche ich (nach einer Sichtprüfung der Brücke) mal das Dehnelement im ZLS zu tauschen. Mal sehen ob das etwas bringt.

Beste Grüße und schönes Wochenende

Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
21 Jul 2018 09:48 #9751 von Volker
Hallo Jan,

den ZLS musst Du nicht anfassen. Einfach mal den Schlauch vom ZLS zur Brücke zukneifen.

Aber: Hast Du Deine Ansaugbrücke nach Tausch der Dichtungen mit Bremsenreiniger etc. angesprüht udn DIchtheit geprüft. Das wäre mein Verdächtiger Nr. 1 . Und die Gummis unter den Einspritzventilen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Okt 2018 19:11 #10549 von janpeukert
Hallo Volker,

ich bins wieder. Alle Rätsel gelöst: 1) Das Ausgehen lag daran, dass das Transistorschaltgerät die Zündspule überlastet hat, so dass sie einen Defekt bekam, der dazu führte, dass bei Wärme nichts mehr ging. Sagt jedenfalls die Fachwerkstatt, die mir das Ganze auf eine altmodisch kontaktgesteuerte Zündung zurück gebaut hat (also TZG raus und den existierenden U Kontakt direkt zur Steuerung einer für diesen Zweck passenden Zündspule genutzt). Wenn Du willst schicke ich Dir das TZG, vielleicht kannst Du etwas damit anfangen. 2) Tatsächlich war wie Du vermutetest auch die Brücke undicht, auch das wurde behoben und nun läuft er ganz fantastisch. Und bleibt auch an. Kleiner Wehrmutstropfen: Das Kraftstoffpumpenrelais bekommt keine Masse vom Steuergerät bzw. unzuverlässig. Ich habe jetzt übergangsweise das KPR rausgenommen und Kl 30 und 87 im Sockel verbunden, so dass die Pumpe mit Zündung immer läuft. Ich check morgen mal die Verkabelung. Besten Gruß aus der Hauptstadt und vielen Dank nochmals für die vielen Tipps

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
10 Okt 2018 20:04 #10550 von Volker
Hallo Jan,

na das ZSG nehme ich gerne. Obwohl ich Dir auf jeden Fall eine Transistorzündung empfehle. Wenn nicht das originale ZSG, dann solltest Du Fullmax/Powerspark/Pertronix einbauen. Sonst nutzt sich der Zündkontakt so schnell ab. Was haben die mit den Vorwiderständen gemacht? Hoffentlich drin gelassen zusammen mit der originalen Zündspule.

Die Benzinpumpe wird über das Steuergerät der D-Jetronic gesteuert. Das muss wegen Brandgefahr so sein, dass die Benzinpumpe bei stehendem Motor abgeschaltet wird (Unfall).

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.206 Sekunden
Powered by Kunena Forum