Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Erneuerung Motorkabelbaum
Erneuerung Motorkabelbaum

Teil 10 der D-Jetronic Reihe von Dr-DJet beschreibt die Erneuerung des Kabelbaums.

 

  Inhaltsverzeichnis zum Anklicken

 

Nach 40 oder mehr Jahren gehen die Kabelbäume in unseren Schätzchen defekt. Als erstes reißen die Gummitüllen ein und lassen Wasser in die Stecker. Diese korrodieren dann genauso wie die Massekontakte und so hat man keinen zuverlässigen Kontakt mehr. Zusätzlich wird auch die Isolation brüchig und so kommt es zu ungewollten und teilweise vibrationsabhängigen Kurzschlüssen. Irgendwann muss dann ein neuer Motorkabelbaum her, aber oh Schreck, der Fahrzeughersteller liefert keinen mehr. Und am Markt wird oftmals auch nur Mist angeboten, siehe Markus (foxbravo) Erfahrung in Ich will mein Geld zurück. Warum ist das Geschäft mit den Kabelbäumen so kompliziert? Weil er je nach Motor, Automodell und Baujahr anders ausgeprägt sein muss.

Ein Beispiel: Der MB 350er Motor M116 wurde in den MB Baureihen R/C107. W108, W109, W112 und W116 verbaut. Je nach Modell sitzen Steuergerät und Saugrohrdruckfühler an einer ganz anderen Stelle an der Karosse. Entweder z.B. vorne rechts hinter dem Schlossträger oder aber im Beifahrerfußraum. Dann gibt es z.B. baujahresabhängige Spezialitäten wie Thermozeitschalter mit Schraubklemmen und mit Steckverbindern, Stecker oder Kabel am Gebiss usw. Andere Hersteller haben im Laufe der Jahre erst den Absolutdruckschalter, dann den 4-poligen und am Schluss den 5-poligen Drosselklappenschalter mit Volllastkontakt verbaut. Am Ende bleibt Euch nichts anderes übrig, als den alten Kabelbaum auszubauen, ihn längs auf den Boden oder die Werkbank zu legen und dort alle Abgänge auf einem Brett oder Karton zu markieren und den neuen Kabelbaum exakt so nachzubauen. Es gibt nur noch wenige Fälle, wo die Hersteller selbst neue Kabelbäume liefern. Und selbst dann darf man hinterfragen, wie lange diese schon im Lager abhängen und wie gut deren Gummitüllen und Isolierungen noch sind.

Ich empfehle Euch, diese Aufgabe selbst im Winter zu erledigen. Denn verlässliche Lieferanten gibt es nicht. Alte, gebrauchte oder abgelagerte Kabelbäume lohnen sich nicht und eigentlich ist es nur eine Fleißaufgabe, diese mit etwas technischem Geschick nachzubauen. Diese Aufgabe verschlingt aber viel Zeit, die Ihr einem Profi teuer bezahlen müsst. Deshalb ist es nicht erstaunlich, wenn Ihr für neue, komlette Kabelbäume bis zu 1000€ hinlegen müsst. Mit den Tipps von foxbravo, matze280 und mir werdet Ihr das Material für weniger als die Hälfte besorgen und könnt hinterher stolz auf das Erreichte sein!

Was braucht es zur Herstellung eines eigenen Kabelbaums?

Kabelbaum Analysieren
Kabelbaum Analysieren

 

  Werkzeug und Material für die Herstellung eines Kabelbaums

  • Zeit und genügend Platz, den alten Kabelbaum auf einem Brett oder Karton auszulegen
  • Eine Tabelle im Computer, die alle Verbindungen des alten Kabelbaums zeigt
  • Jede Menge Kabel in den Originalfarben und Querschnitten
  • Die 25-polige Buchsenleiste vom alten Motorkabellbaum zum Steuergerät, denn diese ist inkl. Kontakten nicht mehr lieferbar
  • PVC Isolierschlauch in verschiedenen Stärken plus selbstverschweißendes Klebeband an den Übergangsstellen/Verzweigungen des Kabelbaums
  • Neue Steckergehäuse und Flachsteckhülsen sowie Ringkableschuhe
  • Neue Gummitüllen
  • FLRY Fahrzeugkabelleitung in den originalen Farben
  • Schrumpfschlauch sowie Kabelmarkierer
  • Falls nötig und vorhande: Neue Kabeldurchführung durch die Spritzwand
  • Eine gute Crimpzange

10.1 Aufnahme des alten Kabelbaums

Am einfachsten ist es, den Kabelbaum zu erneuern, wenn Ihr sowieso das Auto wegen einer Neulackierung zerlegt. Ihr könnt natürlich den vorhandenen Motorkabelbaum auch ohne Zerlegen des Fahrzeugs aus dem Wagen ausbauen. Nur läuft dann Euer Motor nicht mehr. Dazu müsst Ihr den Kabelbaum von allen Sensoren und dem Steuergerät trennen. Dabei markiert Ihr jeden einzelnen Stecker mit einem Bändchen, das seinen Anschluss kennzeichnet. Das ist notwendig, denn ein Stecker vom Lufttemperatursensor und vom Einspritzventil ist z.B. identisch und kann vertauscht werden. Solche Fälle hatte ich schon! Dann legt Ihr den Kabelbaum auf das Brett oder den Karton in einem großen Raum aus. Eure Liebste freut sich, wenn Ihr das im Wohnzimmer tut. Jetzt markiert Ihr den Verlauf inklusive aller Abgänge auf dem Karton. An alle Endstellen schreibt Ihr für jeden Stecker folgende Daten auf, Mathias hat das schön sogar mit Foto dokumentiert:

  1. Wofür ist der Stecker
  2. Steckerbelegung mit Kabelfarben und Querschnitt (0,75mm² sind Standard, ich würde 1 mm² empfehlen)
  3. Art der Steckverbindung (z.B. Flachsteckhülse oder Ringöse mit Dimension )
  4. Wohin geht jedes Kabel (notfalls Durchklingeln)
  5. Durchmesser und Länge des PVC Isolierrohrs
  6. Umriss des Steckers auf den Karton zeichnen, um genaue Lage und Länge zu markieren.

Wenn Ihr das alles aufgenommen und in Eurer Tabelle im Computer eingetragen habt, vergleicht Ihr das mit dem Kabelplan aus der Bosch Kundendienstanleitung Kabel für Kabel, ob es übereinstimmt. Wenn ja, könnt Ihr Euch jetzt daran machen, die Punkte im Kabelbaum ausfindig zu machen, wo von einem Kabel auf zwei oder mehrere verzweigt wird. Danach könnt Ihr die Längen der einzelnen Kabel erfassen und erstellt Euch so ein Mengengerüst an Kabeln und Steckverbindern sowie der zugehörigen Steckgehäuse und Gummitüllen. Den Bauplan von Markus (350SL) könnt Ihr Bitte einloggen zum Herunterladen und den von Mathias (W108 280 SE 3.5) könnt Ihr Bitte einloggen zum Herunterladen als Excelsheet runterladen.

Kabelbaum Nachbautuellen
Kabelbaum Nachbautuellen
Kabelbaum Crimpzange
Kabelbaum Crimpzange

10.2 Bezug von Komponenten

Als erstes könnt Ihr natürlich Euren Hersteller fragen, ob er noch Komponenten vertreibt. Aber erkundigt Euch nach dem Preis. Die Gummitüllen für einen 8-Zylinder alleine gehen an die 400€ - "Da setzt die nieder!"

Deshalb hier alternative Bezugsquellen. Leider hat Repro-pats keine Peise veröffentlicht, aber die letzten mir bekannten waren 2-4 € pro Tülle.

KomponenteBosch Nr.Alternative Bezugsquelle
Buchsenleiste Steuergerät 25-polig RM 5,0 mm   Nicht mehr lieferbar
Kontakte zu Buchsenleiste Steuergerät 1 987 352 114 Limitierter Altbestand von Dr-DJet solange Vorrat reicht
Stecker 2-polig m. Gehäuse 1 284 485 002 finjector oder Repro-Parts
Gummitülle 2-polig gerade 1 280 703 012, Ersatz 1 280 703 026 Repro-Parts
Steckergehäuse 3-polig 1 284 485 010 Repro-Parts
Gummitülle 3-polig gerade 1 280 703 016, Ersatz 1 280 703 024 Repro-Parts
Stecker 4-polig m. Gehäuse 1 284 485 004 finjector oder Repro-Parts
Gummitülle 4-polig gerade 1 280 703 016, Ersatz 1 280 703 025 Repro-Parts
Steckergehäuse 5-polig 1 284 485 020 Repro-Parts
Gummitülle 5-polig gerade 1 280 703 014, Ersatz 1 280 703 025 Repro-Parts
Gummitülle 2-polig rund mit Dichtlippe und Zuziehlaschen für Temperaturfühler und Kaltstartventil (Nachfertigung auf Wunsch dieses Forums) 1 280 703 007 Repro-Parts
Flachstecker 2,8 mit Rastzunge, Steckdicke 0,5 nicht 0,8! 1 284 478 007 Viele Hersteller, wie z.B. Kabel Schmidt, finjector, Einsaware oder Repro-Parts
Kabel FLRY 1,0 mm² in allen Farben   Kabel Schmidt
PVC Isolierschlauch alle Querschnitte   Kabel Schmidt
Wärmeschrumpfband an Abzweigungen   Kabel Schmidt
Klebesockel zur Fixierung des neuen Kabelbaums auf dem Brett / Karton   Conrad Electronic

 

Ich verdiene nichts an diesen Empfehlungen bei keiner der empfohlenen Firmen und handle oder verkaufe diese Teile auch nicht (Ausnahme Altbestand Gabelkontakte). Ich habe nur Muster von repro-parts.de bekommen und empfehle sie, weil die Fahrzeughersteller uns als Melkkuh sehen.

Zur Crimpzange: Es ist wichtig, dass Ihr eine nehmt, die die unisolierten Flachsteckhülsen gut umbiegt. Das Standardwerkezug des Hobbybastlers für isolierte Flachsteckhülsen ist dafür keineswegs geeignet. Wichtig ist, dass die beiden Zungen so umgebördelt werden, dass sie hinterher nach innen gedrückt werden und so sowohl die Litze als auch die Isolierung gut festhalten. Eine Variante ist die Knipex PreciForce 92 57 34 für unisolierte Flachsteckhülsen 2.8 mm mit einrastendem Druckpunkt.

10.3 An die Arbeit

Kabelbaum Gabelkontakt
Kabelbaum Gabelkontakt
Kabelbaum Leiste angeloetet
Kabelbaum Leiste angeloetet
Kabelbaum Leiste angestückelt
Kabelbaum Leiste angestückelt

Ihr habt jetzt auf Eurem Karton und in Eurem Computer alle Informationen, um den neuen Kabelbaum zu bauen. Das Material habt Ihr Euch gekauft und jetzt kann es losgehen. Die größte Schwierigkeit ist jetzt die Anstückelung des neuen Kabelbaums an die alte 25-polige Buchsenleiste am Steuergerät. Da es diese Gabelkontakte nirgendwo mehr gibt , weder bei Fahrzeugherstellern, noch bei Bosch noch bei AMP/Tyco, muss man die alten Gabelkontakte wiederverwenden. Edit: Ich konnte doch noch einen limitierten Altbestand erstehen. Ich empfehle, diese Stück für Stück aus dem alten Stecker herauszuholen. Dazu führt man von vorne eine Nähnadel ein und drückt die Rastzunge zur Seite. So kann man den Kontakt nach hinten aus dem Steckergehäuse herausziehen. Mutige Feinmechaniker öffnen dann die Crimpung des Kabels und setzen das neue Kabel ein und löten es an. Alternativ kann man auch ohne Risiko für die alten Gabelkontakte ein Stück des alten Kabels stehen lassen und lötet dann das neue Kabel an und schiebt ein Stück Schrumpfschlauch darüber. Eine bessere Lösung gibt es leider nicht, es sei denn Ihr findet noch irgendwo neue Gabelkontakte. Ich kann Euch da aber wenig Hoffnung machen, denn ich habe alle möglichen Lieferanten angefragt. Wer längere Zeit für den Bau des Kabelbaums einplant, tut gut daran, sich vorher eine alte Buchsenleiste zu besorgen. Aber Vorsicht, je nach Fahrzeug sind sie mit unterschiedlich vielen Gabelkontakten bestückt.

Man arbeitet sich jetzt von diesem Ende des Kabelbaums immer von Abzweigung zu Abzweigung weiter vor. Dabei fixiert man den PVC Isolierschlauch vor jeder Abzweigung mit den Klebesockeln und dem Klettband. Diese Sockel mit Klettband haben den Vorteil, dass man diese leicht nochmals öffnen kann, wenn man ein Kabel vergessen hat. Unbedingt die Gummis der Kabeldurchführung z.B. durch die Spritzwand nicht vergessen! Hat man alle Kabel verlegt, kontrolliert man nochmals mit dem Multimeter, dass sie auch richtig verbunden sind. Wenn ja, geht es ans Crimpen der Flachsteckhülsen und der Ringösen. Wer will, kann jetzt hier auch markierte Schrumpfschläuche mit den Nummern gemäß Kabelplan der Bosch Kundendienstanleitung anbringen. Brother z.B. bietet Beschriftungsgeräte an, die es erlauben, direkt einen Schrumpfschlauch zu bedrucken. Ich habe mir vorgenommen, das bei meinem Kabelbaum mit weißer Schrift auf schwarzem Schrumpfschlauch auszuprobieren.

Am Schluss werden alle Gummitüllen aufgeschoben und die Steckhülsen in die Steckgehäuse eingerastet. Unbedingt darauf achten, dass das Einrasten funktioniert. Ich habe mir einmal einen Wolf an einem Fahrzeug gesucht, wo jemand einen Kabelbaum für 1000€ verbauen ließ und dann die Flachsteckhülsen am Drosselklappenschalter nicht zuverlässig einrasteten. Hat man das mit dem Multimeter im Stand durchgemessen, war alles bestens. Nur ohne das Einrasten der Rastung war die Flachsteckhülse nicht auf den Stecker des Drosselklappenschalters aufgeschoben und gab mal Kontakt, mal keinen. Fragt nicht, wie lange ich brauchte, um das herauszufinden.

Dann kommt der große Moment, wenn der neue Kabelbaum in den Motor kommt. Legt ihn erst neben den alten, um zu kontrollieren, dass alle Stecker an der richtigen Stelle sind. Danach entfernt Ihr den alten und installiert den neuen. Und wenn der Motor dann beim ersten Starten vor sich hinschnurrt, seid Ihr die Könige!

Dieser Artikel und insbesondere die Fotos sind mit der Hilfe von Markus foxbravo und Mathias matze280 entstanden. Ihnen mein herzlicher Dank fürs Korrekturlesen, die Fotos und Tabellen sowie die Freigabe, diese hier verwenden zu dürfen.

Eine erfolgreiche Erneueung des Kabelbaums wünscht Euch Euer Dr-DJet (Volker)

Kabelbaum Bauplan3
Kabelbaum Bauplan3
Kabelbaum Bauplan5
Kabelbaum Bauplan5
KabelbaumLeitungverlegen3
KabelbaumLeitungverlegen3
KabelbaumLeitungverlegen 2
KabelbaumLeitungverlegen 2
Kabelbaum Steckerdoku
Kabelbaum Steckerdoku
Kabelbaum Isolierband
Kabelbaum Isolierband
Kabelbaum Steckereinrasten
Kabelbaum Steckereinrasten
Kabelbaum fertig
Kabelbaum fertig


Copyright © 2014 auf diesen Artikel mit seinem Inhalt by Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Fragen bitte ins Forum und nicht per Mail oder PN. Ich schließe jegliche Haftung außer einer zwingend gesetzlich vorgeschriebenen für diesen Artikel aus.